23.04.11 11:05 Uhr
 409
 

Starke Öldämpfe im Air Berlin-Flieger: Crew klagte über Unwohlsein

Bei einem Air Berlin-Flug von München nach Bangkok sollen starke Dämpfe von Öl in die Kabine des Bord-Personals gelangt sein. Daraufhin klagten die Mitarbeiter über Übelkeit und Kopfschmerzen. Über die Vorwürfe berichtete der "Spiegel" sowie "NDR Info-Radio".

In größeren Mengen soll Öl durch das rechte Triebwerk geflossen sein. Zum starken Ölgeruch führte eine undichte Stelle im Flieger. In Bangkok riet man der Fluggesellschaft, den Motor zu überprüfen. Das wurde von Air Berlin abgelehnt.

Erst als die Maschine in Deutschland eintraf, ließ Air Berlin den Motor überprüfen. Eine Gefahr für die Reisenden oder Mitarbeiter habe nicht bestanden. Das Luftfahrtbundesamt hat ein Ermittlungsverfahren gegen Air Berlin eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kossi.D
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flieger, Air Berlin, Crew, Leck
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 11:05 Uhr von Kossi.D
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte da nicht sonst was passieren können? Air Berlin nahm meines erachtens die Sache nicht ernst. Der Flug dauerte doch bestimmt über vier Stunden.
Kommentar ansehen
23.04.2011 13:40 Uhr von dogdog
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Air Berlin ist eh eine merkwürdige und unfreundliche Airline.
Kein Platz, für leute mit längeren Beinen haben auf Langstrecke viele Probleme. Kabinen-Crew ist auch recht unfreundlich...

Bin erst vor kurzen mit AirBerlin nach Mexico geflogen und werde diese AirLine nun meiden.
Kommentar ansehen
23.04.2011 16:39 Uhr von Ich_denke_erst
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man nicht pauschalisieren: Ich fliege seit Jahren mit Air Berlin - war unter anderem auch schon in Florida mit AB - und bin voll zufrieden. Meistens sind die Flugzeuge relativ neu und gut gewartet.
Bei Langstrrecken ist es für größere Leute bei den meisten Airlines schwierig - zumindest in der einfachen Klasse.
Den besten Service bieten übrigens asiatische Airlines, bei Türkish Airlines war da sBordmenue sehr gut.
@dogdog - vielleicht hast Du einfach Pech gehabt?
Kommentar ansehen
23.04.2011 18:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fliege beruflich viel und finde, man kann gegen Air Berlin nichts einwenden. Gegen Lufthansa genausowenig, Lufthansa Cityline ist meiner Erfahrung nach recht oft verspätet.

Natürlich: wer 1. Klasse fliegen will, sollte 1. Klasse buchen - und sich nicht wundern, wenn sich die Stewardess in Economy auch noch um andere Passagiere kümmern müssen.

Im übrigen hilft es sicher, zum Bordpersonal höflich und freundlich zu sein. So war noch nie eine Stewardess unfreundlich oder unhöflich zu mir; allerdings habe ich schon die eine oder andere Szene mitbekommen, wo ich allerdings vollstes Verständnis für die Reaktion des Bordpersonals hatte.

Zum Artikel: und die Passagiere haben nichts davon bemerkt oder sich beklagt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?