23.04.11 11:01 Uhr
 957
 

Laserpointer-Angriffe im Luftverkehr: Deutsche Flugsicherung besorgt

Die Zahl der Blendattacken auf Piloten von Flugzeugen steigt intensiv an. Das berichtete der Leiter der Deutschen Flugsicherung Werner Spier und zeigt sich besorgt über die steigenden Zahlen von Angriffen. Er wies daraufhin, dass dies kein Spaß, sondern eine Straftat sei.

Innerhalb von nur einem Jahr stieg die Zahl der Angriffe von 117 im Jahr 2009 auf 388 im Jahr 2010. Die Attacken mit Laserpointern gelten als gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr und werden auch als versuchter Totschlag bewertet.

Während in den USA die Strafe für einen Mann über zwei Jahre Gefängnis lautete, waren in Deutschland bisher milde Urteile gesprochen worden. Bis zu zehn Jahre Gefängnis drohen bei einem Angriff mit einem Laserpointer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kossi.D
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Laserpointer, Luftverkehr, Flugsicherung
Quelle: www.themenportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu:
Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan:
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld:

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 11:01 Uhr von Kossi.D
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Täter können doch nicht mehr ganz dicht sein oder? Die setzen das Leben von hunderten Menschen aufs Spiel.
Kommentar ansehen
23.04.2011 11:12 Uhr von feelexamd
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
"Die Attacken mit Laserpointern gelten als gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr und werden auch als versuchter Totschlag bewertet."

Das erste, okay, aber versuchter Totschlag?
Das bewerte ich mal als ganz normale Überreaktion nach einem Anschlag mit Luftfahrzeugen.

Laserpointer können blenden, klar, aber deshalb rast noch lange kein Hubschrauber in ein Hochhaus. Und so wenig, wie man von Abstürzen darüber hört, halte ich das für etwas überzogen. Man vergleiche mal die Strafe für Blenden mit Fernlicht im Straßenverkehr... zum Spaß.

Rein subjektiv glaube ich sogar, dass die Zahl der Meldungen über diese Attacken bei shortnews ähnlich hoch ist, wie das überhaupt Bemerken einer solchen Attacke durch einen Piloten.

Will heißen: Es bewegt sich irgendwo zwischen "kommt mal vor" und "nichts passiert".

[ nachträglich editiert von feelexamd ]
Kommentar ansehen
23.04.2011 11:29 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Heißt auch das 388 mal nix passiert ist und: das bei Millionen Flugtieren.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
23.04.2011 11:45 Uhr von feelexamd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Weiß eigentlich einer, wann zuletzt in Deutschland ein Flugzeug abgestürtzt ist?
Auch ohne Blendung?

Das ist doch Jahre her. Jahrzehnte. Einmal fast bei diesem Orkan, aber Abstürze?

Oder gehts da um Segelflugzeuge?
Kommentar ansehen
23.04.2011 12:08 Uhr von Atenjo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Titel: Wie das genau für einen Piloten ist, wenn er damit angepeilt wird, kann ich nicht nachvollziehen. Aber wie ich unsere Politik des Übertreibens in D. kenne werden Laserpointer sicher verboten ...
Kommentar ansehen
23.04.2011 12:36 Uhr von brezelking
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Atenjo: Sie sind bereits verboten! Laser in diesen Leistungsklassen darf man per Gesetz schon garnicht im Freien verwenden ohne.
A: Anmeldung beim Ordnungsamt und
B: Einen Laserschutzbeauftragten.

Selbst mit diesen beiden Kriterien erfüllt, wäre es verboten den Laserpointer im Freien einzusetzen weil er keinerlei Sicherheitsauflagen erfüllt.

Da wären unter anderem Schlüsselschalter, und eine feste Installation (es muss sichergestellt werden dass Niemand von dem Strahl erfasst wird, auser es werden bestimmte Grenzwerte eingehalten)

Leider Gottes jedoch ist der Besitz der Dinger legal.
Es gehört per Gesetz verboten Laserpointer mit mehr als 1mW Leistung zu Besitzen oder in Umlauf zu bringen.
1mW für Laserpointer, und maximal 5mW für Vermessungsgeräte.

Es gibt einfach keinen Grund warum man diese Dinger braucht, auser um damit schwachsinn anzustellen.

Ich rede hier auch ausschlieslich von Laserpointern!
Nicht von "richtigen Lasern" wie sie für Show und Wissenschaftliche Zwecke genutzt werden.
Aber in Pointer Bauform benötigt kein Mensch mehr als 1mW.


Leider unterstützen die Hersteller dieser Pointer ja noch Schwachsinnige Handhabung.
Verkaufen ihre Laser als Spielzeuge, zeigen oder promoten Videos auf Youtube wie toll ein 11 Jähriger mit einem 1000mW Laser spielen kann.
Dass man damit toll Dinge anzünden kann.

Einige Händler gehen sogar so weit, die Geräte zu verkaufen mit Fotos auf denen gezeigt wird wie toll man damit Polizisten blenden kann.

[ nachträglich editiert von brezelking ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN