23.04.11 10:56 Uhr
 208
 

Tripolis: Kampfjets überflogen die libysche Hauptstadt nach Explosionen

Mehrere Explosionen erschütterten am Freitagabend die libysche Hauptstadt Tripolis. Im Westen der Stadt soll es mehrere darauf folgende Sprengstoffexplosionen gegeben haben. Über Verletzte gab es keine Informationen.

Nach den Explosionen stiegen Kampfjets der NATO auf und überflogen die libysche Hauptstadt. Gegen den libyschen Präsident, Muammar el Gaddafi, gab es seit dem 19. März immer wieder Luftangriffe, die von der USA, Frankreich und Großbritannien ausgegangen waren.

Die NATO hat seit Ende März das Mandat über die Einsätze von den USA übertragen bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kossi.D
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Libyen, Hauptstadt, Tripolis
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote
Bayern: Müllmann wird bei Zusammenprall mit parkendem Auto zu Tode gequetscht
"Schildkröte": "Dittsche"-Darsteller Franz Jarnach ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 10:56 Uhr von Kossi.D
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wann hört die Gewaltwelle in Libyen endlich auf. Soll el Gaddafi doch abtreten. Das wäre das beste für alle.
Kommentar ansehen
23.04.2011 11:08 Uhr von usambara
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
nach den blutigen Niederschlagungen der Proteste in und um Tripolis
hat sich dort eine Stadtguerilla gebildet, die ihren Widerstand gegen Gaddafi aus dem Untergrund heraus führen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?