23.04.11 10:39 Uhr
 261
 

Bonn: Verkehrsrowdy auf Fahrrad fährt auf dem Gehweg eine Frau um

Eine 36 Jahre alte Mutter von drei Kindern wurde in Bonn schwer verletzt, als sie auf dem Gehweg von einer Fahrradfahrerin mit hohem Tempo umgefahren wird.

Die Frau betrat zusammen mit ihrem 11-jährigen Sohn den Gehweg, nachdem sie ihr Haus verlassen hatte. Die Mutter ging voraus, weil ihr Sohn etwas bummelte. Nicht auszudenken, wenn der Junge zuerst das Haus verlassen hätte.

Die Mutter sagte: "Ihm hätte die Radfahrerin mit dem Lenker den Kopf zertrümmert!" So wurde die Frau gegen die Wand geschleudert. Auch die 51 Jahre alte Rennradfahrerin stürzte. Gegen sie wurde Anzeige erstattet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bonn, Fahrrad, Gehweg
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 11:31 Uhr von Sonnflora
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Oh mann da ist genau das passiert, wovor ich immer Angst habe, wenn ich bei uns aus dem Haus gehe. Deshalb hat mein Sohn auch strenges Verbot, alleine vorzulaufen.

Diese Radfahrerin müßte eigentlich für sämtliche Schäden, die durch diesen Unfall entstanden sind, komplett aufkommen! Sei es die Behandlungskosten, Verdienstausfall, Schmerzensgeld, etc.
Kommentar ansehen
23.04.2011 11:55 Uhr von Nocverus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht aber wie wäre es mit vorher einfach mal nach Links&Rechts schauen? Wenn da sowieso schon Fahrradfahrer unterwegs sind - oder war die Rennradfahrerin die erste seit hunderten Jahren?

Wobei ich Sonnflora schon zustimmen muss - wenn die Rennradfahrerin in einer Wohngegend so schnell unterwegs ist, sollte sie sämtliche Kosten selbst tragen.
Kommentar ansehen
24.04.2011 13:17 Uhr von Hanno63
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
was für eie blöde "Nachricht" als wenn Bonn allein für sowas , prädestiniert wäre.
In jeder Stadt usw. geschieht es täglich , weil überall Idioten so fahren, Und da es "nur eine" der harmlosesten Arten von Unfall darstellt , durch oft guter Reaktion der Fussgänger gegenüber den faulen und dreisten Radfahrern. nur ein kleiner Teil der Unfälle.
Da gibt es reichlich "andere", auch meist schlimmere Gründe für sinnvollere Nachrichten, auch interessantere über irgendwelche Unfälle,
..also "hier" nur billiges "Punkte-Sammeln" mit "billigen" New´s.


Also : das mit dem Sack Reis in China.
oder ein Haufen Hunde-Kot .
...sowas ist interessanter, entgegen der New´s hier oben.

billige Mache.


[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?