23.04.11 09:44 Uhr
 251
 

"Max Goldt mit Titten": Wegen Werbeslogan klagte Autor gegen Verlag

Der Buchverlag von Nathalie Bergdoll hat ihren Roman "Hochgefickt" damit beworben, dass die Autorin wie "Max Goldt mit Titten" sei.

Max Goldt klagte daraufhin vor dem Landgericht Berlin, da diese Werbung "sittenwidrig, platt und verletzend" sei.

Seine Schmerzensgeldforderung in Höhe von 20.000 Euro wurde allerdings nun abgelehnt. "Titten" sage mehr über Bergdoll als über den Kläger aus, so das Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autor, Verlag, Max Goldt, Nathalie Bergdoll
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2011 11:20 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wage zu bezweifeln, dass diese Dame auch nur ansatzweise das Niveau von Goldt erreichen kann.
Kommentar ansehen
23.04.2011 11:30 Uhr von Seridur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selten daemlicher werbespruch: der in der tat viel ueber das "koennen" der autorin und des werbetexters aussagt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?