22.04.11 21:47 Uhr
 946
 

Auch Android-Handys speichern Bewegungsdaten der Nutzer

ShortNews berichtete schon, dass Experten herausgefunden haben, dass das Betriebssystem iOS, welches Apple auf seinen Smartphones verwendet, die Bewegungsdaten der Nutzer speichert.

Nun haben Experten herausgefunden, dass auch das Google-System Android die Daten speichert. Im Gegensatz zu iOS, welches die Bewegungsdaten ein Jahr speichert, werden bei Android nur eine bestimmte Anzahl von Orten gespeichert.

Auch ist das Auslesen der Daten komplizierter als bei iOS. Unklar ist bislang, wieso iOS und Android die Daten abspeichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Smartphone, Android, Nutzer, Bewegung, Speicherung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2011 21:58 Uhr von davidflo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Unklar ist bislang, wieso iOS und Android..." ads ads ads und noch mehr ads... und das im wahrsten Sinne des Wortes "targeted" :P
Oder wer will mir einreden, dass er bei einem Stadt-Besuch nicht gerade ins nächste Restaurant laufen würde, wenn das Telefon einen entsprechenden Rabatt dafür anbietet. Oder man ein Produkt kauft, wenn man zum 7.ten Mal am Laden vorbei geht und immer wieder die Meldung "Produkt X im Angebot" kommt?!
Kommentar ansehen
22.04.2011 22:15 Uhr von darky207
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN