22.04.11 18:17 Uhr
 537
 

Beine übereinander schlagen kann Venenprobleme fördern

Ist man im Job auf viel Stehen oder viel Sitzen angewiesen, sollte eine Frau versuchen, diese venenbelastenden Haltungen auszugleichen.

Schlägt man die Beine übereinander, fördert dies noch zusätzlich die Venenprobleme. Dies sollte man unterlassen und sich viel bewegen.

Abnehmen und mindestens zwei Liter Wasser trinken beugt neben lockerer Kleidung und Schuhen mit flachen Absätzen dem Blutstau vor. Kommt es dennoch zu Venenproblemen, kann das Tragen von Kompressionsstrümpfen die Schmerzen lindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Beine, Haltung, Vene
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2011 18:25 Uhr von Sir.Locke
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
manche "news" lesen kann augenkrebs verursachen...
Kommentar ansehen
22.04.2011 18:26 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und diese news: ist in etwa so alt wie meine grossmutter mir das schon erzählte....
Kommentar ansehen
22.04.2011 19:14 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mir nicht sicher, ob diesen: Test zuerst mit Kurt Cobain oder mit Fellatio assoziierte.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?