22.04.11 14:25 Uhr
 1.273
 

Horst Seehofer ist für eine schnelle Einführung der Pkw-Maut

Obwohl Bundeskanzlerin Angela Merkel gegen eine Pkw-Maut ist, drängt der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer auf eine rasche Einführung derselbigen.

"Ich werde das Thema Maut mit Nachdruck auf die Tagesordnung setzen, sobald im Sommer das neue Energiekonzept der Regierung steht", sagte der bayerische Ministerpräsident gegenüber dem Spiegel.

Nach seinen Vorstellungen, soll die Maut etwa 100 Euro jährlich betragen. Er will PKW-Fahrer aus anderen Ländern auch an den Kosten beteiligen.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einführung, Horst Seehofer, PKW-Maut
Quelle: www.wallstreet-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
CSU-Chef Horst Seehofer will Obergrenze bei Flüchtlingen erzwingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2011 14:55 Uhr von Markus66333
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Ich glaub ich meld mein Auto ab, leg mir ein Pferd zu und zieh in den Wald. Bald kann man sich in Deutschland nix mehr leisten und ist mit 1200 Euro eine arme Sau. Alles wird teurer nur das Gehalt bleibt gleich. Das geht nicht mehr lange gut
Kommentar ansehen
22.04.2011 15:14 Uhr von chiefff
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
aber wenigstens 1200€ netto? Selbst das ist schon sehr wenig ...
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:04 Uhr von Mayana
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Wenig: Klar sind 1200€ netto schon wenig, aber ich komme als Single mit 700€ netto aus.
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:05 Uhr von hofn4rr
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
immerhin: hatte seehofer ein einem interview zugegeben das die lobby es nicht zulässt eine negativliste bei medikamenten einzuführen.

ansonsten könnte ich mir auch schlimmere knallköpfe als landeschef vorstellen.

optimal wäre halt eine frau fatima roth anstelle seehofers für bayern =>

zumindest hätte der schrecken dann auch mal ein ende =>
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:08 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Seehofer etwa vergessen: dass eine der Grundbedingungen, warum die Maut überhaupt eingeführt werden konnte, war, dass diese nicht auf PKW angewendet wird?
Wenn jetzt an den Grundvorraussetzungen rumgedoktort wird, dann doch bitte den Typen aus der Politik entfernen.
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:16 Uhr von MaxBoulet
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:30 Uhr von CommanderRitchie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm...... ob das alles so einfach funktioniert ?? Da sage ich für das Ruhrgebiet in NRW schon einmal den innerstädtischen (Regionalen) Verkehrskollaps vorraus !!
Pendler werden auf innerstädtische Strassen ausweichen.
Dann gibts aber Riesenprobleme mit der Feinstaubbelastung !!
Die wird ja schließlich auf Verlangen der EU kontrolliert und muß bestimmte Richtwerte erfüllen - fragt sich, wie die Bundesrepublikanischen Rumsmurmeln in unserer Regierung den Verkehr dann in den Griff kriegen wollen ............
Kommentar ansehen
22.04.2011 17:25 Uhr von Twaini
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Mayana

700€ netto ist ja fein das du damit auskommst,damit beschränkst du dich aber nur auf das nötigste oder?
Wie schauts bei dir mit Urlaub aus?Oder wenn diverse dinge Kaputt gehen und Neu anschaffungen getätigt werden müssen, hast du da die möglichkeit rücklagen zu schaffen von dem Geld?

Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen!


@MaxBoulet
Zitat:"Individualverkehr in per PKW Deutschland ist Luxus. Und Luxus muss besteuert werden."

Die frage ist wie definiert man Luxus, der kleine Malocher der ne Karre braucht um überhaupt zu seinem Job zu kommen spricht für mich nicht gerade für Luxus.

Die Leutz die wirklich Geld haben oder diverse Wirtschaftsriesen wo man wirklich holen könnte, da traut sich niemand ran aus der Regierung... immer nur bei den kleinsten.


Zum Thema selbst, wenn Seehofer nun von 100€ spricht, kann man getrost davon ausgehen das die Kfz Steuer wohl erhalten bleiben wird.

Maut an sich ok, aber sie sollte bezahlbar bleiben und die Kfz Steuer muss weg....oder Kfz Steuer lassen und für alle Ausländischen Fahrzeuge Maut einführen.
Kommentar ansehen
22.04.2011 18:04 Uhr von harzut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Starbird01: daran hab ich auch gedacht, als ich das Dementi zur PKW-Maut gehört habe.
Kommentar ansehen
22.04.2011 18:15 Uhr von Mecando
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
PKW-Maut? Ja gerne.
Aber nur unter Abschaffung der normalen Kfz-Steuern, schließlich soll die Maut offiziell ja den selben Zweck erfüllen.
Kommentar ansehen
22.04.2011 18:25 Uhr von Winneh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, damit: die Wohlhabenden wieder sparen können.
Maut statt Kfz-Steuer, da kann man doch nur lachen.
Person A mit seinem Corsa zahlt ~80€ Steuern,
Person B mit seinem Cayenne zahlt ~570€ Steuern im Jahr.

Nach dem Maut statt Steuern Modell zahlt dann Person B genausoviel wie Person A, wo ist das bitte noch gerecht?
Sollen sie halt einen prozentualen Anteil der Kfz-Steuern dafür nehmen und ausländische Fahrzeuge müssen Vignetten kaufen.
Kommentar ansehen
22.04.2011 18:38 Uhr von Darrkinc
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
MUHAHA! die politiker sorgen schon dafuer, das es hier bald richtig kracht! lasst uns bei deren villen anfangen, ihre limosinen verbrennen und sie danach in ihren ministerien aufhaengen.


/sarcasm off
Kommentar ansehen
22.04.2011 19:01 Uhr von Mecando
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@lamor200: "Die kfz steuer richtet sich ja nach dem co2 ausstoß... "
Das ist doch eigentlich völlig falsch.
Zumindest, wenn man es realistisch betrachtet.
Um mal das Beispiel von Winneh aufzugreifen:
Wenn Person B mit seinem Cayenne nur 1000km im Jahr fährt, dann sollte er schon weniger Steuern bezahlen als Person A, welche mit seinem Corsa 40.000km im Jahr absolviert.
Person A belastet sowohl die Umwelt (CO2-Ausstoß) mehr, wie auch die Straßen (´Abnutzung´).

Ich beispielweise fahre mit meinem Auto, welches recht wenig CO2 ausstößt, etwa 40.000km im Jahr. Und ich denke schon, das es gerecht ist, wenn ich mehr bezahle als jemand mit einem hohen CO2-Ausstoß der nur 10.000 km fährt.
Kommentar ansehen
22.04.2011 19:02 Uhr von mr.sky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was passiert eigentlich mit den Geldern aus der LKW-Maut???
Irgendwie versickern die Milliarden irgendwo im Haushalt.

Außerdem nutzen ausländische PKW´s die D-Autobahnen doch gar nicht so viel??. Die meisten ausländischen Fahrer auf D-Autobahnen sind doch die LKW´s.

Gut, wenn Ferien in Holland sind, dann bewegen sich nat. die Holländer mit ihren PKW´s und Anhängern auf unseren Autobahnen. Doch erstens ist das 2-3 mal im Jahr und zweitens kann man hierfür eine Vignette einführen so wie in Ösiland.
Kommentar ansehen
22.04.2011 20:23 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando: Und deiner Erkenntnis folgend wäre es nur logisch die Kosten ausschließlich über Steuern auf Sprit und Reifen zu decken.
Aber Logik ist nun mal etwas wogegen besonders Politiker allergisch sind...
Kommentar ansehen
23.04.2011 10:22 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich bin für einen schnellen Rücktritt von Horst Seehofer. Selbst die hohen Rentenansprüche des Mannes sind nur ein geringes Übel.
Kommentar ansehen
26.04.2011 12:07 Uhr von AKraft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MaxBoulet: Zitat: "Individualverkehr in per PKW Deutschland ist Luxus. Und Luxus muss besteuert werden."

Aus welchem "Lehrbuch" ist denn diese "Weisheit"? Drehen wir den Spieß doch einmal um: wenn jeder, der Morgens mit seinem Auto aus einem Vorort in die Stadt zum Arbeiten fahren muß, öffentliche Verkehrsmittel nähme, was denkst Du würde dann passieren? Richtig. Der öffentliche Verkehr wäre komplett überlastet. Schon mal die U-Bahnen in Tokyo gesehen? Das müsste man dann mit 5 multiplizieren. Das können sich die Städte und Gemeinden gar nicht leisten. Das öffentliche Verkehrsnetz wäre vollkommen überlastet. Soviele Busse und Bahnen haben die öffentlichen Verkehrsbetriebe gar nicht um das Alles abzufangen.

Übrigens @Markus66333 die Idee mit dem Gaul ist gar nicht so übel...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
CSU-Chef Horst Seehofer will Obergrenze bei Flüchtlingen erzwingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?