22.04.11 12:32 Uhr
 329
 

Bonn: Kabel-Dieb legte Betrieb in Schönheitsklinik lahm - 2.000 Euro Strafe

In Bonn musste sich ein 29-jähriger Mann vor Gericht verantworten, da er in der leerstehenden Landesvertretung von Baden-Württemberg Kabel gestohlen hatte. Diese wollte er beim Schrotthändler verkaufen.

Als der Mann die Kabel abklemmte, legte er allerdings die Stromversorgung einer Schönheitsklinik lahm. Der Mann konnte schließlich auf frischer Tat von Mitarbeitern der Stadtwerke ertappt werden.

Das Verfahren wegen versuchten Diebstahl wurde mit einer Geldbuße von 300 Euro beendet. Allerdings will die Schönheitsklinik minimum 2.000 Euro Schadensersatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: