22.04.11 12:17 Uhr
 4.721
 

McDonald´s: Burger-Menü künftig teurer wegen steigender Lebensmittelpreise

McDonald´s ist Weltmarktführer in Sachen Hamburger und Co., trotzdem geht es dem Megakonzern nicht ganz so rosig. Obwohl man am letzten Donnerstag über eine Umsatzsteigerung von neun Prozent berichten konnte, gab es auch negative Klänge im Geschäftsbericht.

So kämpft der Konzern mit einem Renditenrückgang und steigenden Lebensmittel- und Verpackungspreisen auf dem Weltmarkt. Die Firma musste im letzten Jahr im Schnitt 4,5 Prozent mehr für Lebensmittel und Verpackungen zahlen, als im Vorjahr.

Um diese Verluste und Mehrkosten abzufangen, plant McDonald´s nun zumindest die steigenden Einkaufspreise zum Teil auf die Kunden abzuwälzen. Allerdings will der Megakonzern nur "vorsichtig" mit den Preiserhöhungen umgehen, da man keine Kunden verlieren möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Anstieg, McDonald´s, Burger, Verteuerung, Lebensmittelpreis
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2011 12:28 Uhr von Kossi.D
 
+31 | -31
 
ANZEIGEN
Gemeinheit: Die erhöhen auch noch die Preise für die pappigen Burger? OMG..gut, das ich manchmal zu Burger King gehe...Da schmeckt der Burger noch nach Burger.
Kommentar ansehen
22.04.2011 12:31 Uhr von Seyhanovic
 
+50 | -14
 
ANZEIGEN
Scheiß McDoof: 1 x 1 gibts nicht mehr. Wird bestimmt jetzt 1,26 €. :D

Aber jetzt mal ernst, bei Mecces bezahlst du 6 Euro für einen schäbbiges Menü + da wird man nicht satt

und bei BurgerKing 4 € + schmeckt besser
Kommentar ansehen
22.04.2011 13:13 Uhr von KingPiKe
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Burger King? Bei Burger King schmeckt der Burger noch nach Burger?
Dann hast du nie einen richtigen Burge gegessen.

McD und BK nehmen sich nciht viel. Was einem besser schmeckt hängt eben vom GEschmack ab. Aber gegen einen richtigen Burger können beide nicht mihalten.
Kommentar ansehen
22.04.2011 13:16 Uhr von flokiel1991
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab mir noch nie ein Menü: bei McDonalds geholt. Aber McDonalds Cheeseburger und Chickenburger sind unschlagbar. Für den Preis bekommt man bei der Konkurrenz auch nichts besseres.
Kommentar ansehen
22.04.2011 13:25 Uhr von alles.Gelogen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten wir noch mehr: Getreide und sonstige Lebensmittel für die Benzingewinnung einsetzen. Vielleicht werden dann die Lebensmittel billiger?

Und nur mal Nebenbei. Lebensmittel werden auf dem Weltmarkt gekauft. Hier machen einem 20 Cent für einen Burger nicht viel aus. Aber in Afrika lebt man von einem Dollar am Tag.
Kommentar ansehen
22.04.2011 13:27 Uhr von andi_25
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde: MC sowiso zu Teuer, wer hätte vor 10 Jahren 12 DM für ein Menü gezahlt, zur EUR Zeit haben die das immer wieder klammheimlich angezogen, letzt in Frankfurt + 50cent das fällt erst mal nicht auf.

Letzt habe ich Burger gemacht.

6 Große Burger Brödchen 1,19 €
1 KG Rinderhack vom Metzger 6 €
2 x 1,5 Liter Coloa 2 €
1 Beutel Pommes 1,59 €
Und nehmen wir jetzt mal 1 € kleinkram will nicht jede Zwiebel;Gurke extra aufführen sind 11,78 €

So hatte ich 6 Burger mit 150 Gr Hack vom Metzger drauf 6 * 0,5 Liter Cola und 6 mal Pommes,
Also 6 mal Menü für 2 EUR je Menü.

Und die Burger Ketten kaufen im Großhandel, ich vermute mal das MC ein Menü in der herstellung inkl. Umkosten so 2 EUR Kostet
Kommentar ansehen
22.04.2011 13:28 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mit den richtigen: "naturidentischen" Aromastoffen und Geschmacksverstärkern würde auch nen Kuhfladen wie ein "richtiger" Burger schmecken. Und richtig appetitlich sehen die Burger bei den großen Ketten meist nie aus, jedenfalls nicht auf dem Teller.

Das was auf den kleinen Schildern an der Kasse abgebildet ist, hat mit der Realität meist wenig zu tun. Es gibt Fotografen die nichts anderes tun, als Fressalien so zu arrangieren und fotografieren, dass es für jeden zum reinbeissen aussieht. Da gab es mal eine interessante Reportage...
Kommentar ansehen
22.04.2011 14:02 Uhr von frozen_creeper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In Luxemburg kostet der Cheeseburger von McDo mittlerweile 1,50€. Meiner Ansicht nach pure Abzocke...
Kommentar ansehen
22.04.2011 14:20 Uhr von sicness66
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Solange Deutschland: mit dem Auto zu McDonald´s fahren kann und sich dort den Bauch voll schlägt, so lange sind die Preise für Benzin und Lebensmittel noch nicht hoch genug !!!
Kommentar ansehen
22.04.2011 15:59 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Separis: "Siehe Doku SuperSizeMe. Nach 30 Tagen MC-Dauerkonsum stand der Tester kurz vorm Sterben..."

Ich kann auch 30 Tage am Stück nur Äpfel essen und mir würde es danach auch nicht sonerlich gut gehen, weil mir einfach andere Vitamine und Mineralien fehlen. Übrigens sind mehr als 10 Liter Wasser am Tag auch lebensgefährlich bis tötlich ;)

Kein normaler Mensch ist jeden Tag vei McD, so wie es bei der "Doku" dargestellt wird. Und wenn ich einmal im Monat ein Menü bei Mc Donalds esse, wird mein Körper davon auch keine bleibenden Schäden erhalten. Jedenfalls nicht mehr als von allem anderen was man essen kann.

Wie BastB schon schrieb: Die Menge macht es aus. Jeden Tag ist scheiße, gegen einmal im Monat spricht nichts, wenns einem schmeckt und man sich allgemein gut ernährt.

Und wenn es Leute gibt die doch jeden Tag zu McD rennen, dann kann McD aber nichts dafür, oder?!
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:01 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die erfahren mal wieder ein Gewinn von +9% und beschweren sich dann über 4,5% steigender Preise. Die armen Burschen .. nicht das der Konzern bald pleite geht.

Die Preise sind ohnehin schon unverschämt.
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:51 Uhr von GoWithTheFlow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, dann werden vielleicht weniger Kinder fett und krank. Das ist doch kein Essen. Monsanto lässt grüssen. Mittlerweile sollten alle wissen was in dem Fraß drin ist und welche Auswirkungen der auf Umwelt und Gesundheit hat. Aber an irgend etwas muss der Mensch ja sterben. Was früher das Jugendzentrum war, ist heute MacD. Bei uns treffen sich die meisten dort. Wenn ich dann schon höre - Mama, gib mal Geld für Mäkkes - aber ne, ich die Mama weigert sich standhaft.

[ nachträglich editiert von GoWithTheFlow ]
Kommentar ansehen
22.04.2011 17:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht wirklich teuer wenn man den Mittagstisch in einer Gaststätte gegenüberstellt, kostet dort das Essen (Stuttgarter Niveau) 8 - 12 Euro und die Getränke sind mal richtig teuer und kommen noch dazu. Beim McMenu sind die Getränke schon drin. Was man in den Gaststätten bekommt ist oft nicht wirklich besser, sondern auch meist nur aufgewärmter Mikrowellen-Frass. Auch wenn die Gaststätten anderes behaupten - mein Kumpel liefert den tiefgefrorenen Frass bei denen aus.
Kommentar ansehen
22.04.2011 17:31 Uhr von Twaini
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Na sollen sie doch erhöhen ist mir persönlich Schuppe, ich esse weder in der einen drecksbude noch in der anderen.

Bzw seit nem weilchen esse ich dort nimmer weil ich finde das die Qualität stark nach gelassen hat und so manches mal dachte ich ich es was schon ca eine Woche alt ist.

Tja und dann stiess ich mal auf dieses Expiriment wo man Bürger fotografierte die schon etwas älter waren und das über größere Zeiträume, tja und seitdem ist des essen dort für mich komplett erledigt................denn essen was nicht wirklich schimmelt?? da muss ich doch mal die frage stellenw as da nicht stimmt?
Kommentar ansehen
22.04.2011 17:48 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Separis: Ja, dann solltest du das wahrscheinlich tun :)

Oder du liest nochmal unseren Text. Vielleicht hast du den ja falsch verstanden.

Kaqnns auch für dich nochmal wiederholen:

Von einmal McD im Monat oder halt seltener wird keiner Krank, wenn man sich ansonsten gesund ernährt.
Wenn man neben McD natürlich nur Pizza und solch Zeug ist, macht das natürlich auch keinen Unterschied ;)
Kommentar ansehen
22.04.2011 18:07 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Separis: ja lass es lieber, mach einfach heilpraktiker in einem wochenendseminar wäre besser für dich.
Kommentar ansehen
22.04.2011 21:40 Uhr von Schrumpelkumpel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber schuld
Kommentar ansehen
23.04.2011 23:44 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Separis - wie ich auf diese "Ich bin voll Öku, Du: und Mc Donalds ist echt voll supi schlecht"-Kommentare gewartet habe. Ich kann es bald nicht mehr hören. Völliger Dummfug. Stark kohlenhydrathaltige Speißen vergammeln halt nicht so einfach. Genau wie Dein vollwertiges Ökövollkornbrot. Leg es ins Zimmer und es wird lediglich vertrocknen. Peng!
Dieses Ammenmärchen von dieser "Künstlerin" erinnert mich an die indoktrinierenden Versuche irgendwelcher Öko-Lehrerinnen aus meiner Kindheit mit einem Stück Fleisch und Coca Cola (übers Wochenende Fleisch in Cola geben). Das Fleisch ist dann später "ganz böse ekelig" zersetzt. Den selben Kram erlebt man aber auch wenn man das Fleisch in ein Glas Wasser legt. Verwesung heißt dieser Prozess!
Kommentar ansehen
25.04.2011 13:30 Uhr von dione0305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fastfood?! Kann nicht teuer genug sein....da der Konsum von Fastfood dazu beiträgt, daß die Ausbeutung verschiedener Länder, Völker und Kulturen weiter unterstützt wird.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?