22.04.11 12:01 Uhr
 279
 

Apple: "Music Lockers"-Plattform soll noch vor der Konkurrenz erscheinen

Mit Apples geplanter "Music Lockers"-Funktion soll es zukünftig möglich sein, Lieder auf dem Apple-Server abzulegen und auf diese von überall aus zugreifen zu können. Einzig ein Internet-Zugang werde dafür benötigt.

Auch Google und Amazon sollen bereits einen solchen Dienst planen. Insiderkreisen zufolge sollen diese allerdings voraussichtlich erst nach Weihnachten zur Verfügung stehen.

Probleme könnte es allerdings in Bezug auf die Lizenzrechte geben. Amazon spricht davon, keine Lizenzrechte von den Musikkonzernen zu benötigen. Diese widersprechen da aber bereits vehement.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Konkurrenz, Plattform, Erscheinung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2011 15:04 Uhr von Maccy89
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Amazon hat doch den "Cloud-Player" der genau das jetzt schon macht, also von wegen erst nach Weihnachten. Wer hier hinterher hinkt ist Apple. Oh mann ich hasse sowas, alle tun immer so als ob Apple alle Geräte die sie bauen erfunden hätten. Dabei stellen die meisten Geräte lediglich eine Verbesserung da, aber kam ja schon oft vor in der Geschichte. Edison hat die Glühbirne auch nicht erfunden, sondern verbessert und Alexander Graham Bell hat das Telefon auch nicht erfunden...
Kommentar ansehen
23.04.2011 23:25 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Na klasse! Eine Möglichkeit mehr für illegale Down: load-Schmarotzer Musik zu "sharen". Unfassbar!
Nein, KEINE Ironie!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?