22.04.11 11:59 Uhr
 364
 

TK: Schwangere sollten sich gegen Keuchhusten impfen lassen

Die Techniker Krankenkasse (TK) rät schwangeren Frauen, die in den letzten zehn Jahren nicht gegen Keuchhusten geimpft wurden, dies bis spätestens vier Wochen vor der Geburt des Kindes nachzuholen.

Die Impfung der Mutter bietet dem Säugling den besten Schutz gegen Keuchhusten, weil die neu geborenen Kinder in den ersten zwei Monaten dagegen noch keine Impfung erhalten dürfen.

Nach Angaben der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) ist Keuchhusten schon lange keine Krankheit mehr, die nur Kinder befallen kann. Jugendliche sowie auch Erwachsene sind auch immer öfter von dieser Krankheit betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung,