22.04.11 07:03 Uhr
 499
 

Bernburg: Dreijähriger muss mit ansehen, wie ein Unbekannter seinen Hund ersticht

Ein dreijähriger Junge aus Bernburg musste mit ansehen, wie ein fremder Mann seine Hündin erstach. Der Junge spielte mit seinem neunjährigen Bruder und dem zehnjährigen Tier hinter dem Wohnhaus.

Da tauchte ein älterer, für die Kinder unbekannter Mann auf. Der Neunjährige sagte: "Der hatte auch einen Hund. Ohne etwas zu sagen, zieht der Mann ein Messer und sticht damit unsere Leyla."

Danach ging der Mann weiter, als ob nichts passiert wäre. Doch die Hündin starb an den Verletzungen. Der Mann stellte sich später der Polizei und behauptete, dass die Hündin seinen Terrier angreifen wollte und er deswegen zum Messer griff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Tier, Messer, Unbekannter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2011 08:56 Uhr von Acidoutlaw
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Also wenn das stimmt (BILD?!): Man sollte leute wieder an den pranger stellen können...und dann ,naja jeder hundefreund denkt sich denn teil selber zuende ;-) is besser


@leerpe: Hast schonmal nachgeforscht nach andren quellen?!oder ist dir bild.de seriös genug,hehe....trotzdem ein Plus weil die news gut geschrieben ist u. keine fehler hat ....im gegensatz zum quellartikel....scheiss LOSERZEITSCHRIFT noch nichmaln arsch abwischen würd ich mir damit!

Mfg

[ nachträglich editiert von Acidoutlaw ]
Kommentar ansehen
22.04.2011 09:00 Uhr von Delios
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
kommt einen doch die Galle hoch.
Was ist das nur für ein Mensch der einen Hund einfach so absticht. Und das auch noch vor den Augen von kleinen Kindern, die noch sehr lange diese Situation verarbeiten werden.

Der gehört in ein Loch geworfen... bei Brot und Wasser (Was ich dem wirklich wünsche sag ich lieber nich).
Kommentar ansehen
22.04.2011 11:09 Uhr von Aweed
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wieso verteilen hier leute: minuse ? was für kranke ansichten habt ihr denn ?
Kommentar ansehen
22.04.2011 11:35 Uhr von Seridur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
klar: der grosse hund habe seinen angegriffen...haben wir sie nicht alle schon mal kennengelernt, aengstliche hundebesitzer die panik um ihre toelen schieben sobald sie nur einen groesseren hund sehen? solchen leuten wuerd ich ihre viecher am liebsten gleich wegnehmen, die erziehen ihre kleinen hunde doch gleich zu panikbeissern. und wer hat denn bitte ein messer dabei, wenn er innerorts mit dem hund spazieren geht?

ich hoffe der kerl kriegt eine harte strafe, auch wenn es keine gibt solch ein handeln aufwiegt.
Kommentar ansehen
22.04.2011 12:21 Uhr von Jack_Sparrow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Kinder haben einen neuen Hund geschenkt bekommen, habe ich gestern im Fernsehen gesehen. Trotzdem ey, welches kranke Schwein sticht einfach so ´nen Hund nieder?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?