21.04.11 21:36 Uhr
 591
 

Gesundheitsgefährdend: Rückruf von Netto-Käse

Laut einer aktuellen Warnung der Stiftung Warentest muss der Discounter Netto Käse der Sorte "Cascine de Campagna" zurückrufen, da dieser gesundheitsschädliche Bakterien enthält.

Die gesundheitsgefährdenden Bakterien sind sogenannte Listerien. Diese können die Infektionskrankheit Listeriose auslösen, wobei besonders Schwangere, Babys, Ältere und Personen mit einem schwachen Immunsystem gefährdet sind.

Doch nicht Käse aus allen Filialen ist verseucht. Es handelt sich nur um den Käse in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Die exakte Artikelbezeichnung lautet: "Gorgonzola D.O.P. Dolce" (200g) der Marke "Cascine di Campagna".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KSX_news
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rückruf, Käse, Netto
Quelle: www.gesundheit-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 22:39 Uhr von sabun
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hört das den gar nicht: auf. Warum haben wir Minister die dafür sorgen sollten, dass solche Konsumentenverarsche nicht stattfinden soll. Warum bezahlen wir solche Minister von unseren Steuergeldern?

Es muss endlich eine Ruhe einkehren. erst Fleisch, dann Eier jetzt Käse.
Kommentar ansehen
21.04.2011 22:58 Uhr von KSX_news
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sabun: das ist kein bundesweiter Skandal sondern ein lokaler Rückruf, also keine Angst.
Kommentar ansehen
21.04.2011 23:06 Uhr von DtSchaeferhund
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das nächste mal eben Brutto-Käse kaufen ;)
Kommentar ansehen
22.04.2011 04:46 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einen Minister hier zur Verantwortung zu ziehen, finde ich nicht gerechtfertigt. Man hat die Bakterien im Käse gefunden. Jetzt muss man handeln und die Verursacher sehr hart bestrafen und wenn dies zum Ruin der Firma führt.

Ich denke dann werden die restlichen Hersteller mal aufwachen und selbst Initiativen ergreifen und ihre Kontrollen verstärken. Auf ausländische Artikel verzichten, obwi ich sagen muss, die Holländer sind für ihre Genprodukte bekannt und die Italiener für ihre Panschereien und Verwendung minderwertiger Beigaben.
Kommentar ansehen
22.04.2011 13:11 Uhr von KSX_news
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sabun / nokia1234: in gewisser Weise habt ihr ja auch recht. Aber trotzdem handelt es sich nur um eine Sorte Käse einer Supermarktkette. Gut, dass in 4 Bundesländern. Aber das ist kein Grund zur Panikmache. Ihr seid ja schließlich nicht die Presse.
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:14 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KSX-news ich denke du verharmlost hier was, das seit neuesten in der deutschen Lebensmittelbranche passiert. Von den Herstellern wird doch jedes Mittel ausprobiert, wenn es die Herstellungskosten ihrer Produkte mindert, ohne Rücksichstmaßnahme auf die Gesundheit der Kunden.

Der Staat hat unter anderm auch die Aufgabe seine Bürger zu schützen. Wenn solche Fälle auftreten sollte doch der ganze Apperat in Schwung kommen um diesen "Verbrechern" das Handwerk zu legen. Was nur heißt die Strafen solcher Vergehen härter zu ahnden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?