21.04.11 12:32 Uhr
 391
 

Australien: Aufgebrachte Asylanten zünden Heim an und attackieren Feuerwehr

Im australischen Sydney haben wütende Asylbewerber ihr Auffanglager angezündet und die herbeieilenden Feuerwehrmänner mit Dachziegeln attackiert.

Grund für den Aufstand war offenbar Frust über die Ablehnung ihrer Anträge und die Forderung nach einem Gespräch mit dem Einwanderungsministerium.

Brami Jegan von der Flüchtlingsorganisation Refugee Action Coalition nannte die Aktion eine "Verzweiflungstat" und einen "Hilferuf". Manche Asylanten säßen seit zwei Jahren in dem Lager fest, das habe massive negative Auswirkungen auf die Psyche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Australien, Feuerwehr, Asyl, Heim
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 12:33 Uhr von CTGF
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
... und raus mit den Asylanten!
Dafür gehören sie heimgeschickt!
So benimmt man sich nicht im Gastland!
Kommentar ansehen
21.04.2011 12:55 Uhr von Showtime85
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Im Gastland sind sie noch nicht wirklich: sie sind in einem Lager.
Und was Käfig ehhh Lagerhaltung bedeutet kann man sich doch vorstellen vor allem wenn man schon 2 Jahre da drin sitzt
oder nicht?
Kommentar ansehen
21.04.2011 13:30 Uhr von Seridur
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ich verstehe: die 2 die protestiert haben. wenn ich 2 jahre in so einem lager sitze und dann abgelehnt werde wuerd mir auch die hutschnur platzen. die anderen ca. 100 die dann allerdings angefangen haben terror zu machen scheinen wieder typische krawallbrueder zu sein, die nur einen kleinen grund brauchen um terz zu machen.
Kommentar ansehen
21.04.2011 17:03 Uhr von hofn4rr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
in sachsen hätte: es nicht solange gedauert bis es brennt =>

>> Manche Asylanten säßen seit zwei Jahren in dem Lager fest ... <<

was sicherlich auch einen grund hat, für manche asylsuchende.
in der regel dauert die bearbeitung der anträge nicht länger wie ein jahr.

bei unklarheiten (ausweis verschluckt/verloren) dauerts eben länger.
Kommentar ansehen
25.04.2011 23:04 Uhr von fail-girl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie lassen das Heim niederbrennen, also wollen sie das Heim nicht,,, dessenfolge brauchen sie das Heim nicht. Also wenn sie es nicht wollen, nicht brauchen,, somit baut ihnen das Heim nicht wieder auf. Es kann doch nicht sein, das deren Steuergelder für dessen Zündeleien ausgegeben wird.

[ nachträglich editiert von fail-girl ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?