21.04.11 12:01 Uhr
 224
 

Webseite der Unterstützer des Künstlers Ai Weiwei wurde von China gehackt

Nachdem am Sonntagabend auf der Webseite "Change.org" ein Aufruf erschien, in dem gefordert wurde, den chinesischen Künstler Ai Weiwei aus der Haft zu entlassen, wurde die Webseite massiv aus China angegriffen.

Ein DDoS-Angriff hatte die ganze Internetseite lahmgelegt. Für den Angriff sollen hunderte Computer zusammengeschlossen worden sein, die fast ausschließlich aus China stammten.

Obwohl die Angriffe weiter gingen, schaffte es "Change.org" am Dienstag wieder online zu gehen. Der Aufruf zur Freilassung des chinesischen Künstlers stammte von der Solomon-Guggenheim-Stiftung. Ungefähr 100.000 Menschen aus über 175 Länder stimmten dem Aufruf bis zu diesem Zeitpunkt zu.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Webseite, Ai Weiwei, Unterstützer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 12:45 Uhr von RitterFips
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sind die die für Freiheit kämpfen: Bei so etwas könnten sich doch mal einige Anonymous Aktivisten einschalten die bei den Attacken auf Amazon etc. aktiv waren

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?