21.04.11 10:44 Uhr
 759
 

Wirtschaftsszenario: Zehn nötige Schritte zur Hyperinflation

Rasende Geldentwertung mit Preissteigerungen von 50 Prozent und mehr pro Monat nennt man Hyperinflation.

Wenn man die zehn Voraussetzungen für die Entstehung eines solchen Katastrophen-Szenarios betrachtet, die eine Internetseite aufführt, dann könnten wir eigentlich bereits kurz davor stehen.

Bedingungen wie ungedecktes Geld, hohe Staatsverschuldung, lockere Geldpolitik und staatliche Ausgabenexplosion sind bereits erfüllt. Vertrauensverlust gegenüber der Währung, eine Lohn-Preis-Spirale und ein Crack-Up-Boom könnten demnach die endgültigen Auslöser einer Hyperinflation darstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: McKevin2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Inflation, Bedingung, Szenario
Quelle: www.goldreporter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 10:44 Uhr von McKevin2000
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Leider sind tatsächlich die meisten Bedingungen der Aufzählung bereits erfüllt. Schätze aber dass es bei uns nicht so kommen wird. Man wird vorher Umschulden.
Kommentar ansehen
21.04.2011 10:48 Uhr von SmittyWerben
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
umschuldung: ist auch nur ein anderes Wort für Insolvenzverfahren ^^
Kommentar ansehen
21.04.2011 10:58 Uhr von Closeau
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es sich kaum vorstellen: sollte man aber! Problem: Heute sind die Finanzmärkte und Volkswirtschaften zu verknüpft, dass sich das wie ein Virus verbreiten würde.

[ nachträglich editiert von Closeau ]
Kommentar ansehen
21.04.2011 11:00 Uhr von Alero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland ist Pleite Das ist einfach ein Fakt. Wann ist ein Staat Pleite? Ganz einfach. Nicht, wenn er seine Schulden nicht mehr zahlen kann, sondern, wenn er die Zinsen auf seine Schulden nicht mehr zahlen kann. Der Fall ist in Deutschland schon lange eingetreten. Da nutzt es auch nichts, ständig weiter Papiergeld zu drucken. Letztendlich kann man sich damit irgendwann nur noch den Ar*** abwischen.
Kommentar ansehen
21.04.2011 11:11 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.04.2011 11:29 Uhr von Mario1985
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Panikmache mehr ist das net... Klar werden wir jetzt eine höhere Inflation erwarten, die allerdings durch Raffgierige Ölriesen verursacht wird. ICh versteh sowas net... nur Panikmachen... Erst verursachen wir eine Finanzkrise, die es so nicht gegeben hätte, wenn die Medien und politiker das net sooo gepushed hätten. Jetzt verursachen wir auch noch ne hausgemachte Hyperinflation???
Tja meine Behauptung bewahrheitet sich immer wieder...
Albert Einstein, hat damals schon thesen aufgestellt die auch heute nach fast 100Jahren noch gültig haben wie in diesem Fall "die menschliche Dummheit und das Universum sind unendlich, bei dem Universum bin ich mir noch nicht so sicher" Zitat von Albert Einstein...
Kommentar ansehen
21.04.2011 11:39 Uhr von CTGF
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klar sind wir schon mitten drin.
Volle Talfahrt und der Boden ist noch nicht mal in Sicht.
Das dicke Ende kommt erst noch.
Aber vielleicht hat es am Ende auch etwas Gutes.
Das endgültige Aus der EU und des Euro?
Mal abwarten!
Kommentar ansehen
21.04.2011 11:50 Uhr von Lawilog
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
GOLDreporter.de ? Anhand des Namens der Quelle nehme ich mal an, dass sie mit der Panik der Massen das Geld entwerten und damit den Geldpreis aufwerten wollen?
Das ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn man das Gold nachher auch wieder gegen wertvolles Geld verkaufen kann - wenn es also nicht zu einer Hyperinflation kommt...

Was für Merkmale. "ungedecktes Geld", "hohe Staatsverschuldung" ... als wäre das ein Phänomen der letzten Jahre allein.
Kommentar ansehen
21.04.2011 13:51 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ha ha ha ha ha! Wie geil ist das denn? Eine Webseite die Edelmetall verkauft macht Panik in Sachen Inflation! Plumper geht´s ja wohl wirklich nicht!
Kommentar ansehen
21.04.2011 14:03 Uhr von Lawilog
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Genau das mein ich ;-)
Kommentar ansehen
21.04.2011 14:06 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lawilog: Klingt so´n bisschen nach dem Glaser, der heimlich nachts durch Dorf schleicht, und Fenster einwirft ...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?