21.04.11 08:36 Uhr
 691
 

Bayern: Polizei kann einen gesuchten Kinderschänder verhaften

Ein aus Bayern stammender verurteilter Sexualstraftäter konnte jetzt in Amberg festgenommen werden. Der 41-jährige Mann wurde seit fast einem Jahr von der sächsischen Polizei gesucht.

Der Sexualtäter wurde im März 2009 von einem Gericht in Görlitz zu drei Jahren und fünf Monaten Gefängnis verurteilt.

Unter anderem wurde ihm schwerer sexueller Kindesmissbrauch vorgeworfen. Vor einem Jahr wurde das Urteil rechtskräftig. Der Verurteilte trat seine Haftstrafe aber nie an und tauchte unter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Kinderschänder
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 08:43 Uhr von CTGF
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie konnte der noch untertauchen? *kopfschüttel*
Solche müßten doch gleich bei der Urteilsverkündung inhaftiert werden. Oder nicht?
Na ja, wenigstens haben sie ihn nun erwischt.
Kommentar ansehen
21.04.2011 09:09 Uhr von Klecks13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ CTFG: solange das Urteil nicht rechtskräftig ist, darf auch niemand so ohne weiteres inhaftiert werden. Außerdem soll der Verurteilte auch noch Gelegenheit haben, seine persönlichen Dinge zu regeln (z.B. Wohnungsauflösung, Auto abmelden usw.).
Nur wenn Fluchtgefahr oder eine massive Gefährdung erkennbar ist, bleibt er in U-Haft bis zum eigentlichen Haftantritt.

Zur News: Nett von ihm, dass er abgehauen ist! Damit dürfte sich jede Chance auf vorzeitige Entlassung von vornherein erledigt haben :-)
Ich wünsche ihm viele nette Mithäftlinge, die sich liebevoll um ihn kümmern, wenn er sich nach der Seife bückt!

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
21.04.2011 09:18 Uhr von sickboy_mhco
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie kann man nur so: schlampig arbeiten, selbst wenn das urteil noch nicht rechtsk. ist so hätte man dennoch massnahmen treffen sollen.
Kommentar ansehen
21.04.2011 10:03 Uhr von crzg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Polizei kann...": Schön dass sie es kann! Erinnert mich irgendwie daran wenn jemand zu mir sagt "Ich hätte gerne eine Frage.." -> "Schade, dass sie keine haben."

edit: nicht für voll nehmen war ne kurze nacht

[ nachträglich editiert von crzg ]
Kommentar ansehen
21.04.2011 10:39 Uhr von Seridur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
3 jahre und 5 monate fuer schweren missbrauch: das urteil ist der eigentliche witz an der sache...hoffe seine strafe wird mindestens jetzt verdoppelt, dann haette diese flucht ja doch noch was gutes gehabt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?