21.04.11 08:30 Uhr
 328
 

Rheinland-Pfalz: Ausgebüxtes Kapuzineräffchen hält Dorf in Atem

In Hördt (Rheinland-Pfalz) besitzt die 50-jährige Andrea L. das neunjährige Kapuzineräffchen Pongo. Morgens entdeckt die Frau, dass Pongo aus seinem Käfig ausgebrochen ist.

Andrea L. nimmt zusammen mit Tierretter Michael Sehr die Verfolgung auf. Doch von Betäubungspfeilen lässt sich der Affe nicht aufhalten. Einen fängt er gar mit der Hand ab.

Nach seiner dreistündigen Flucht wurde Pongo mit einem Kescher aus einem Bach gefischt. Daraufhin erhielt Andrea L. ihr Tier zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Jagd, Affe, Rheinland-Pfalz, Kapuzineräffchen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"