20.04.11 22:09 Uhr
 454
 

Hacker: Ashampoo wurden Kundendaten gestohlen

Der in Oldenburg ansässigen Softwareschmiede Ashampoo wurden, nach eigenen Angaben, bei einem Hacker-Angriff Kundendaten gestohlen. Dabei soll es sich um Mail-Adressen sowie Namen handeln, Zahlungsdaten sind allerdings nicht betroffen.

Der Einbruch wurde nach Unternehmensangaben schnell entdeckt und die betreffenden Sicherheitslücken unverzüglich geschlossen.

Die Angreifer hätten definitiv keine Möglichkeit gehabt, Zahlungsdaten wie etwa Kreditkartennummern oder Bankverbindungen abzugreifen, da diese Daten bei Shop-Dienstleistern gespeichert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pre
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Diebstahl, Hacker, Kundendaten
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 01:40 Uhr von Treibeis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ashampoo erzählt ja viel, wenn der Tag lang ist. Die haben jedenfalls schon seit längerem nen festen Platz in meinem Spam Filter bekommen.

[ nachträglich editiert von Treibeis ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?