20.04.11 19:45 Uhr
 806
 

Deutsche Bahn geht gegen Bus-Mitfahrzentrale vor Gericht und verliert

Die Deutsche Bahn (DB) klagte gegen das Internetunternehmen Deinbus.de und zog nun vor dem Landgericht Frankfurt am Main den Kürzeren. Die Richter befanden, dass die, durch drei Jungunternehmer angebotenen Busfahrgemeinschaften legal sind.

Bei Deinbus.de können sich Menschen über das Internet zu Fahrgemeinschaften zusammenschließen. Ab einer bestimmten Zahl von Interessenten organisiert das aufstrebende Unternehmen preisgünstig einen Bus. Die Jungunternehmer fühlen sich durch das Urteil gestärkt und kündigten an: "Jetzt geben wir richtig Gas und werden unser Angebot weiter ausbauen."

Die Richter nutzten ihren Ermessensspielraum und folgten der Argumentation der Angeklagten, die auf eine Genehmigung ihres Geschäftsmodells durch die zuständigen Behörden verwiesen. Die Bahn hingegen berief sich auf eine Genehmigungsvorschrift aus den 30er Jahren, die die Gründung von Fernbuslinien einschränkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahn, Deutsche, Bus, Deutsche Bahn, Mitfahrzentrale
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 19:45 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Unternehmen wird großen Erfolg haben: Wie überall in der Dritten Welt / verarmenden Bevölkerungen ist der private Personen-Transportsektor ein gigantischer Wachstumsmarkt und wichtiger Arbeitgeber. Unzählige Arbeitslose finden hier als Unternehmer oder Angestellte eine neue Perspektive. Bei "Deinbus.de" etwa werden Fahrten von Köln nach Frankfurt schon für 12,50 Euro angeboten, heutzutage nicht nur für Studenten eine wichtige Einsparquelle. Für die Bahn wird diese Tatsache mittelfristig erhebliche Folgewirkungen auf die Preisgestaltung und Löhne haben.
Kommentar ansehen
20.04.2011 19:49 Uhr von Jaecko
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Tja *mit Zeigefinger auf Die Bahn zeig*
"HAHA!" *nelson.wav*
Kommentar ansehen
20.04.2011 20:47 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn kommt aber nicht so schnell..
Kommentar ansehen
20.04.2011 21:20 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn findet es einfach ärgerlich, wenn hier: wer einfach in ihr Monopol des Fernverkehrs hineinpfuscht. Da hat man schon so ein herrlich absurden Protektionismus und dann kann man ihn nicht einmal gerichtlich durchsetzen. Böse! ;-)
Kommentar ansehen
21.04.2011 09:25 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pressesprecher hamms echt schwierig hab gestern ein Interview mit dem Pressesprecher der Bahn gesehen bzgl. dieses Urteils, was der fuer einen Muell abgelassen hat von wegen, bei der Klage ging es ja nicht um moegliche Angst vor einem Konkurrenten sondern um die reine Formsache, dass es doch eher Linienverkehr waere und keine Mitfahrgelegenheit blabla...immer schoen auf unschuldig gemacht und die Bahn hat ja nix zu fuerchten etc...

Wenn man sich in manchen Branchen die Pressesprecher anschaut, die da Kritiken immer den Wind aus den Segeln nehmen muessen...die sollten sich ma alle an der Nase fassen, um mal festzustellen, ob die nicht ueberdimensional lang geworden ist...
Kommentar ansehen
21.04.2011 11:19 Uhr von Alero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht man mal wieder wie weltfremd die Bahn geworden ist. Ich würde mich als Anwalt in Grund und Boden schämen, wenn ich vor Gericht mit Gesetzen aus dem Jahre 1930 argumentieren soll. Das ist doch nicht mehr normal.
Übrigens, das älteste, heute noch gültige, Gesetz in Deutschland ist das "Deutsche Reinheitsgebot" vom 23.4.1516, erlassen von Herzog Wilhelm IV.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?