20.04.11 17:07 Uhr
 9.302
 

Wissenschaftler entdecken 657 "neue" Inseln

Wissenschaftler der Universitäten Duke University und Meredith College im US-Bundesstaat North Carolina haben eine globale Untersuchung nach den so genannten "barrier islands" durchgeführt und machten dabei eine erstaunliche Entdeckung - man fand 657 "neue" Inseln, verteilt über den ganzen Globus.

Die Forscher analysierten unter anderem Satellitenbilder, topografische Karten und Seekarten. Dabei konnten sie 2.149 "barrier islands" identifizieren. Die letzte Zählung fand 2001 statt und damals entdeckte man nur 1.492 Inselchen. Allerdings hatte man damals keine Satellitenbilder zur Verfügung.

Die 657 neuen Inseln sind also nicht neu. Sie existieren schon sehr lange, wurden aber in der Vergangenheit einfach vergessen, übersehen bei der Zählung oder falsch klassifiziert. Diese "barrier islands" liegen meist vor der Küste und schützen unter anderem das Festland vor Erosion und Sturmschäden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wissenschaftler, Insel, Satellitenbild
Quelle: www.msnbc.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 17:25 Uhr von Jacdelad
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Was was denn nun, 675 oder 657???
Kommentar ansehen
20.04.2011 17:40 Uhr von Freggle82
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Jacdelad: Ist doch egal ob 675 oder 657. Wenn sie sich schon 2001 um diese 675 oder 657 Inseln verzählt haben, dann liegen sie jetzt einfach nur näher an der tatsächlichen Anzahl. ;)
Kommentar ansehen
20.04.2011 18:42 Uhr von Jacdelad
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Freggle82: Das war ein versteckter Hinweis auf einen Zahlendreher...und du machst alles kaputt. Buhuhuhu ;)
Kommentar ansehen
20.04.2011 19:32 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die Zukunft wird das Inselaufschütten: Wäre gar nicht schlecht, wenn Deutschland auf diese Weise sein Gebiet vergrößert. Warum nicht ein paar Islands wie Sylt nochmal vor die Nordseeküste aufschütten?
Kommentar ansehen
20.04.2011 22:13 Uhr von killerkalle
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
AHA: Diese "barrier islands" liegen meist vor der Küste und schützen unter anderem das Festland vor Erosion und Sturmschäden.

also nicht bewohnbar ,.,na super inseln
Kommentar ansehen
20.04.2011 23:41 Uhr von almoehi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist der angespülte Unrat des Seebebens im Indik von 2004.
:-P
Kommentar ansehen
21.04.2011 06:51 Uhr von ChiefAlfredo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wie doof ist das denn ...? Die letzte Zählung fand 2001 statt und damals entdeckte man nur 1.492 Inselchen. Waren die damals besoffen ...?
Kommentar ansehen
21.04.2011 10:04 Uhr von Zerberus76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zählung: Wie zählt man Inseln auf der ganzen Welt ohne Satellitenbilder???
Mit Seekarten von unbekannter Herrkunft und Alter?
wurde bei Ebbe oder Flut gezählt? das sollte nen deutlichen Unterschied machen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?