20.04.11 13:33 Uhr
 331
 

Rapper Bushido schob nach Operation eine "kreative Paranoia"

Im letzten November musste Rapper Bushido eine Bandscheiben-Operation über sich ergehen lassen, die zu einer "kreativen Paranoia" des Musikers führte.

Es hätte Wochen gedauert bis er wieder zu seinem normalen Rhythmus zurück gefunden habe und aufgehört hat, alles negativ zu sehen.

Das neue Album des Rappers "Jenseits von Gut und Böse" wird ab dem 13. Mai im Handel erhältlich sein.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Operation, Rapper, Bushido, Bandscheibe, Paranoia
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aachen: Streit bei Kinderturnier endet in Massenschlägerei der Eltern
Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Saudi Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?