20.04.11 13:33 Uhr
 324
 

Rapper Bushido schob nach Operation eine "kreative Paranoia"

Im letzten November musste Rapper Bushido eine Bandscheiben-Operation über sich ergehen lassen, die zu einer "kreativen Paranoia" des Musikers führte.

Es hätte Wochen gedauert bis er wieder zu seinem normalen Rhythmus zurück gefunden habe und aufgehört hat, alles negativ zu sehen.

Das neue Album des Rappers "Jenseits von Gut und Böse" wird ab dem 13. Mai im Handel erhältlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Operation, Rapper, Bushido, Bandscheibe, Paranoia
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD/NPD´ler: Nach Jahrzehnte Inzest- Rechtsradikale fordern Sex (mit einer Frau)
Micaela Schäfer: Manager bei Frauentausch - Die ersten Bilder
Kurios: Höcke macht jetzt einen auf Opfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU Naturschutz brutal: Zoo muss chinesische Kleinhirsche schlachten
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?