20.04.11 12:10 Uhr
 1.855
 

Tschernobyl-Touristen: Extremreisende, Atomkraftfans und besorgte Japaner

Die Ukraine bietet seit längerem Reisen nach Tschernobyl an und das Angebot in die Todeszone wird durchaus angenommen. Es kommen Extremreisende, Atomkraftfans und besorgte Japaner, die einen Blick in ihre Zukunft werfen wollen.

"Tschernobyl", so eine Touristin, "ist der ultimative Kick, solange Nordkorea noch geschlossen ist". Man schlendert durch die menschenleere und verseuchte Gegend, an dem gespenstischen Riesenrad vorbei, das nie eingeweiht wurde.

Ein Tagesausflug in das havarierte AKW kostet 100 Dollar, Mittagessen mit eingerechnet. Seit der Katastrophe in Fukushima sind alle Trips ausgebucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Tourismus, Tschernobyl, Japaner
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 12:33 Uhr von stoniiii
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
"...Ein Tagesausflug in das havarierte AKW kostet 100 Dollar"

Also Ausflüge in das AKW werde sicherlich nicht angeboten!

...100 Dollar kostet der Tagestrip ins Katastrophengebiet (Quelle)
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:41 Uhr von sicness66
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:48 Uhr von r3_Stefan
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
BAH Das sind dann wahrscheinlich auch die Leute, die bei einem Unfall den Hilfskräften im Weg stehen weil sie unbedingt eine zermatschte Leiche sehen wollen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:18 Uhr von arthurspooner2010
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
weiss gar nicht was ihr habt: ist doch total interessant sowas mal zu sehen, da liegen ja keine leichen rum oder sonst was. Deswegen geht das schon klar das die das anbieten
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:36 Uhr von White-Tiger
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam: ich denk schon seit längerem genau über so etwas nach, wusst garnicht das sowas angeboten wird.
Ich bin leidenschaftlicher Fotograf und Interessiere mich sehr für Ruinen und allem was ein wenig nach Endzeit erinnert, das wär für mich ein Traum(so seltsam es klingt) dort einmal eine weile zu sein und Interessante Fotos zu machen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:36 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finde: es absurd und dreist wie Mensch sich aufführt.
Wie kann man sich nur an das Elend anderer
so ergötzen. Einfach krankhaft...

Diese Teilnehmer wären nämlich auch die ersten, die "rauswollen" aus einem Katastrophengebiet, wenn sowas
vor ihrer Haustüre passieren würde. Da wäre dann das Rumgeheule groß!

Ich würde die ganze Bande direkt dahin schicken, bei dem
der Geigerzähler am weitesten ausschlägt...
Kommentar ansehen
20.04.2011 14:10 Uhr von dexion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sind denn momentan die Strahlungswerte dort?
Kommentar ansehen
20.04.2011 14:11 Uhr von EdwardTeach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist die Natur des Menschen: sich an sowas zu ergötzen bzw. sowas sich gern anzuschauen. In dem Film "Zeitreise in die Katastrophe" reisen Leute zurück für viel Geld um die furchtbarsten Unglücke miterleben zu können wie den Untergang der Titanic usw. Und wenn es möglich wäre würden es sicherlich auch im echten Leben viele machen. Sowas fasziniert Menschen nunmal. Erkennt man bei Unfällen auf der Autobahn, denn die Staus entstehen zu 80% durch die die den Unfall sehen wollen und deshalb schön langsam fahren.
Kommentar ansehen
20.04.2011 14:20 Uhr von ProHunter
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
das ist doch nicht schlimm? ich hab auch vor einmal in meinem leben die geisterstadt von chernobyl zu sehen, eine Menschenleere Stadt zu besichtigen hat schon was^^
Kommentar ansehen
20.04.2011 17:33 Uhr von derBasti85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube den Leuten geht es nicht um das Leid anderer, ich finde das auch äußerst interessant, ein von Menschen verlassenes Gebiet in dem die Natur das Land zurückerobert, das hat einfach was, eine eigenartige Schönheit und Faszination. Um mal andere Beispiele zu nennen, Detroit oder um mal hier in der Nähe zu bleiben der Spree Park in Berlin.
Kommentar ansehen
20.04.2011 18:02 Uhr von TheInfamousGerman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Nordkorea ist geschlossen?
Ich war schon 4x da als Tourist...
Kommentar ansehen
21.04.2011 00:17 Uhr von wombie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dexion: 10-100fach, so in dem dreh: An einigen Stellen nahe des Reaktors sinds halt weitaus mehr, durch Auswurf radioaktiven Materials. Ne Quelle fuer die Hoechstwerte habe ich nicht, leider. Die 10-100fach-Angabe kommt von Greenpeace die das 2007-2009 gemessen haben.

Mutationen kommen entsprechend haeufiger in der dortigen Flora und Fauna vor. Besonders reproduktive Funktionen scheinen wohl recht hart betroffen zu sein.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?