20.04.11 11:39 Uhr
 2.109
 

Eklat bei RWE-Hauptversammlung: Aktionäre kritisieren Festhalten an Atomkraft

Massive Kritik musste sich RWE-Vorstandschef Jürgen Großmann von seinen eigenen Aufsichtsräten und Aktionären auf der Hauptversammlung des Energiekonzerns gefallen lassen.

Nach Informationen des "Spiegel" kam es zu dem Eklat, weil Großmann auch nach der Fukushima-Katastrophe immer noch am Atomstrom festhält. RWE ist das einzige Unternehmen, das gegen das Atom-Moratorium der Regierung Klage eingereicht hat.

Großmann scheint nun bei RWE die Rückendeckung völlig zu verlieren und isoliert zu werden. Er selber ist über den Protest gegen ihn verwundert und argumentiert, ein schneller Atom-Ausstieg sei mit seiner Person nicht zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Eklat, Atomkraft, RWE, Hauptversammlung, Jürgen Großmann
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 11:45 Uhr von EyeOfTheDark
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Hauptsache: RWE-Aktien besitzen...
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:04 Uhr von Atropine
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
"Ein schneller Atom-Ausstieg sei: mit seiner Person nicht zu machen".

Solche Aussagen sind es, die einen ganz schnell weg vom Fenster bringen. Ganz nach dem Motto, wer nicht mitzieht, fliegt raus.
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:13 Uhr von Man1
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
ja ne is klar Atom Meiler sind nichts anderes als Geldmaschinen.
Wer stellt schon gerne freiwillig seine Gelddruckerei ab?
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:25 Uhr von chaoskraehe
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ganz einfach: "Er selber ist über den Protest gegen ihn verwundert und argumentiert, ein schneller Atom-Ausstieg sei mit seiner Person nicht zu machen."

dann muss er sich eben einen anderen posten suchen ...
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:26 Uhr von Leeson
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann Tschüßchen!!!! Soll er doch einfach Abtreten.
Der ist do nur um sein Geld besorgt... wenn in Deutschland etwas mit einem Meiler passiert, ist er der Erste die im Flugzeug sitzt!
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:38 Uhr von NGC4755
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn: die Energieversorger sämmtliche anfallenden Kosten übernehmen müssten, dann hätten wir wohl keine Atomkraftwerke.
Aber dadurch das der Steuerzahler Entsorgung etc. übernimmt ist der Atomstrom natürlich so schön billig zu haben.
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:41 Uhr von blz
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ach, es ist doch bekannt, dass die alten Deutschen Atommeiler selbst für die Konzerne nicht wirklich profitabel sind. (Brennelementesteuer, Image usw.)
Werden alle abgeschaltet, kann z.b. RWE die Kohlekraftwerke stärker auslasten und dafür auch noch mehr verlangen. Insgesamt wird also nach dem Ausstieg ein dickes + in der Bilanz stehen.
ABER Wenn man das zugibt, gibts keine Zückerli vom Staat. Deswegen lieber Pipi in den Augen haben und noch ein paar Subventionen oder sonstige liquide Mittel rausschlagen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 18:57 Uhr von dragoneye
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Atomkraftgegner sind Faschisten: Wieso?

Heute haben Atomkraftgegner versucht die Aktionäre von RWE von ihrer eigenen Hauptversammlung auszuschliessen.

Unter Polizeischutz ! durften dann die Wähler (Aktionäre) das Wahllokal (Hauptversammlung) betreten.

Bei der nächsten Wahl muß ich mir dann wohl keine Sorgen mehr machen, ob ich Grüne oder Grüne wählen (muss), wenn die SA in Form von Greenpeace, BUND oder Nabu mir in der Wahlkabine über die Schulter schauen bzw. mich als Nichtideologisch gefestigtes Grünenpartei Mitglied von vornerein vor der Wahlurne abfangen.

Klingt lustig, aber bei den Nazis hat es auch so angefangen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 19:04 Uhr von blz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Kasalla: auf den 1. Blick sind sie das, weil abgeschrieben usw. Aber wenn man die Stromverknappung und höhere Auslastung der Kohlekraftwerke (zum teil ist ja geplant alte Kohleanlagen wieder zu aktivieren) berücksichtigt, kommt eben ein + raus. Natürlich gibt es dafür keine Quelle, sowas lässt sich schließlich nicht so einfach belegen, da ja die Annahme getroffen wird, das der Strompreis teurer wird usw.
Kommentar ansehen
20.04.2011 19:35 Uhr von Ich_denke_erst
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt passiert genau das: was ich erwartet habe. Eine kleine laute Minderheit will ihr extremes Gedankengut in die Realität umsetzen. Wenn ich das höre dass RWE Aktionäre von einem Demonstranten mit Wasser bespritzt wurden dann kriege ich einen Hals. Ich hätte dem eins in die Fresse gegeben - nur so nebenbei (und dann vor dem Richter behauptet ich habe Migrationshintergrund und hatte eine schwere Kindheit).
Ein Kernkraftwerk verdient übrigens pro Tag eine Million Euro.
Wenn wundert es wenn in den Nachrichten kommt dass sich die Stromversorger (hier glaube ich war es sogar RWE) bem Bau eines AKW`s in Holland beteiligen.
Folge: Arbeitsplätze und Steuereinnahmen wandern ab, der Atomstrom bleibt in Deutschland - aber zu einem höherem Preis.
Gute Nacht Deutschland
Kommentar ansehen
20.04.2011 20:46 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Atompanik zeugt doch nur von Dummheit: Vor dem Gau in Japan, waren noch fast alle für Atomkraft und die Politik wollte noch die ganzen alten Laufzeiten verlängern etc. und nur weil es in Japan einen Unfall gab müssen hier jetzt alle ausflippen und so tun als würde es hier allle paar Sekunden vor den Atomkraftwerken Tsunamis und Erdbeben geben.

Und wenn die du**en deutschen Bürger denken sie wären "sicherer" wegen dem Atomausstieg, dann kann jeder der nur ein bisschen Ahnung von der Thematik hat nur müde lächeln.

Zur Aufklärung:

Direkt an den Grenzen und im direkten Einflussgebiet zu Deutschland stehen französische, tschechische und belgische Atomkraftwerke! Aber egal, das ist genauso wie die Angst vor bösen Terroristen was als Argument für einen Überwachungsstaat genommen wird. Da muss irgendwo im Urwald eine Bombe explodieren und schon ist jeder Deutscher sofort ein potentielles Opfer und wir müssen alles und jeden überwachen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 21:45 Uhr von Near
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, versteht doch seine Situation Wie soll der arme Kerl denn seine Grundbedürfnisse (Kleines Schlösschen in schöner Lage, Zweitwohnsitz im Süden, ordentlicher Fuhrpark, Flotte an Privatjets...) finanzieren wenn plötzlich Frau Merkel hergeht und dafür sorgt dass er nurnoch fünfzehn mal so viel verdient wie ein Normalsterblicher?
Kommentar ansehen
20.04.2011 22:02 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Near: Merkel hat wohl durch Lobbyisten mehr Dreck am Stecken als auf jeder Müllkippe liegt. Noch vor gar nicht allzulanger Zeit hat sie mit der Atomlobby geheime Gespräche geführt worüber die Bevölkerung nix wissen darf über Laufzeitverlängerung.

Und was glaubst du warum die alte Merkel jetzt einen auf Grün und Anti Atom macht ? Sicher nicht weil sie denkt Atomkraft wäre von heute auf morgen doof. Sondern nur weil die Wahlergebnisse der CDU im freien Fall war und sie ein paar Trottel wieder dazu bewegen möchte bei der nächsten Wahl ihr Kreuz bei der CDU zu machen.

Wer sich so billig verar**en lässt ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
20.04.2011 23:28 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blz: Es gibt also keinen Quelle aber es ist allgemein bekannt.

Puh na dann ist ja gut.
Kommentar ansehen
20.04.2011 23:51 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Aussagen: Scheint ganz so als hätte er keine Lust mehr, würde aber auf Ansprüche verzichten wenn er selbst geht...
Kommentar ansehen
21.04.2011 02:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idioten? als aktionäre sollte es ihnen gerade recht sein

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?