20.04.11 11:24 Uhr
 215
 

Schwäbisch Hall: Zwei Tiertransporte gestoppt

Nach 2.300 Kilometern mussten zwei Tiertransporte aus Irland in Schwäbisch Hall erst einmal einen Zwangsstopp einlegen.

Die Polizei stellte an den Ladungen gravierende Mängel fest. Ein Lastwagen transportiere 60 Jungbullen und um die alle unterzubekommen, hatte er das Dach so weit ausgefahren, dass das Gefährt zu hoch war. Ein weiterer Lastwagen musste kommen und einen Teil der Ladung übernehmen.

Auch der zweite Lastwagen war zu hoch. Die Tiere mussten laut Polizei in einer 24-stündigen Zwangspause erst einmal entsprechend versorgt werden. Nun wird die Polizei Anzeige erstatten. Beide Fahrer hatten gegen das Tierschutzgesetz verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Höhe, Schwäbisch Hall, Tiertransport
Quelle: www.swp.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 11:38 Uhr von Seridur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na gott sei dank: gut, dass die tiere eine erholung bekommen, bevor sie schoen geschlachtet werden.
Kommentar ansehen
22.04.2011 16:40 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Massenmord ist OK, solange man "nett" ist: Das gibt schlechtes Karma...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?