20.04.11 11:03 Uhr
 264
 

Hannover: Polizisten werden im Stau zu Geburtshelfern

Am Dienstagmorgen blieben eine hochschwangere Frau und der werdende Vater auf dem Weg ins Krankenhaus im "zähflüssigen Verkehr" stecken.

Als der 29-jährige Mann neben einem Streifenwagen anhalten und die dortigen Polizisten um Hilfe bitten konnte, lag die Frau bereits in den Presswehen.

Die Polizisten lagerten die Frau in den Streifenwagen um und fuhren mit Blaulicht ins Krankenhaus. Dort kamen sie gerade noch rechtzeitig an, denn bereits sieben Minuten später kam das Baby auf die Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Hannover, Geburt, Stau
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 13:15 Uhr von Vinnyl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So isses! Nich nur schweine und idioten;
auch mal retter in der not :)
Kommentar ansehen
21.04.2011 00:41 Uhr von kuschelhai
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Headline wie in der Bild: Die Überschrift lässt eher vermuten, dass die Frau mitten im Stau entbunden hat und die Polizisten dabei halfen. Davon ist in der News selbst aber keineswegs die Rede. Also überwertete Überschrift!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?