20.04.11 09:37 Uhr
 628
 

Zusätzliche Dimension bei Touchscreens - Neue Technologie macht es möglich

Ein britisches Unternehmen hat eine neue Generation Touchscreens entwickelt, die nicht nur dünner und energieeffizienter sein sollen als herkömmliche Touchscreens. Die neue Technologie soll zudem eine zusätzliche Dimension nutzbar machen.

Das Konzept, welches sich hinter der neuen Touchscreen-Technologie verbirgt, ist dabei recht einfach. Der Hersteller ersetzt die Luftschicht, die sich in der Regel zwischen den einzelnen Lagen des Displays befindet, durch einen Verbundwerkstoff, der aus elektrisch leitenden Teilchen gefertigt wird.

Diese Schicht aus dem Verbundwerkstoff ist nur sechs Mikrometer dick. In dieser Schicht wird nicht nur der Punkt festgestellt, an dem der Touchscreen berührt wurde, zudem leiten die elektrischen Teilchen den Strom proportional zum ausgeübten Druck.


WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Technik, Technologie, Elektronik, Touchscreen, Dimension
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 10:21 Uhr von SEELENTROST
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal ´ne "vernünftige" News.

Die erste, interessante, die ich heute hier lese.

Danke dafür.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?