20.04.11 08:15 Uhr
 3.685
 

"VroniPlag Wiki": Silvana Koch-Mehrin (FDP) hat ihre Doktorarbeit bewusst abgeschrieben

SN berichtete bereits von den Plagiatsvorwürfen gegen die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin, die die Internet-Plattform "VroniPlag Wiki" erhoben hatte.

Nun veröffentlichte die Plattform das Ergebnis der Untersuchung der Doktorarbeit "Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik". Rund ein Viertel aller Seiten seien "sichere Plagiate", so einer der Prüfer.

Weiter hieß es, "dass Plagiate über die gesamte Dissertation hinweg zu finden sind", weshalb sich daraus schließen lässt, dass Koch-Mehrin bewusst abgeschrieben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Plagiat, Doktorarbeit, Silvana Koch-Mehrin, VroniPlag Wiki
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2011 08:45 Uhr von Seelenkrank
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Abgeschrieben: Ich bin zwar nicht wirklich schadenfroh, aber ich freu mich, wenn weitere Doktorarbeiten unter die Lupe genommen werden^^
Kommentar ansehen
20.04.2011 08:55 Uhr von MOTO-MOTO
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Frechheit Ich bin ja durchaus gewillt auf Zufälle zu hoffen bzw. nicht sofort Vorsatz anzunehmen.
Doch bei einem solch beträchtlichen Umfang ist ein Versehen mEn nicht möglich. Ein Ausscheiden aus sämtlichen politischen Ämtern ist das Mindeste, was nach dem Präzedenzfall Guttenberg angemessen wäre.

Sie ist nicht mehr in der Lage seriös und glaubwürdig die Interessen der Bürger Deutschlands zu vertreten.

Wie oben schon geschrieben: AB ZUM ARBEITSAMT!!
Kommentar ansehen
20.04.2011 08:55 Uhr von derSchmu2.0
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Juppp....weiter so und auch schoen aus allen Parteien mal alle durchleuchten...ihr wollt den glaesernen Buerger? Wir wollen den glaesernen Politiker und wenn wir euch nicht so durchsichtig kriegen, dass man weiss, wo ihr bei euren Einkuenften eure Prioritaeten liegen habt und was euch befaehigt ein derartiges Amt zu kleiden, dann muessen wir euch loswerden und wenn dies hier der Weg ist, dann gerne...
Kommentar ansehen
20.04.2011 08:55 Uhr von Praggy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kein öffendliches interesse: wenn ich lese, bei guttenberg wird es keine rechlichen konsequenzen geben da kein offendliches interesse besteht braucht man sich beim beschei**en wohl keinen kopf machen. wenn schon bei so einer person, was dann bei einem kleinen "otto normalverbraucher" doktortitel??

http://www.stern.de/...

letzter absatz ist lesenswert. ich könte durchdrehen, wenn ich sehe wie das recht mal wieder verdreht wird.

deshalb alle richtig bestrafen. man gibt ja sein ehrenwort ab. ist ja dann meiner meinung nach völlig unglaubwürdig und sollte politikverbot auf lebenszeit bekommen....

[ nachträglich editiert von Praggy ]
Kommentar ansehen
20.04.2011 09:02 Uhr von GLOTIS2006
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vor allem alle Rentenverpflichtungen seitens der Kassen, die über den Zeitraum als Abgeordnete hinweg angehäuft wurden aufkündigen und aberkennen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 09:08 Uhr von manbearpig
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2011 09:13 Uhr von anderschd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte, dass: abschreiben oder kopieren sei nichts besonderes, solang man es erwähnt in der Fußnote.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
20.04.2011 09:17 Uhr von Alero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na sicher doch gleiches Recht für alle. Aber einige sind halt gleicher als andere. Wenn ein Politiker lügt und betrügt ist das eine Verfehlung. Bei Otto Nv. ist das eine Straftat. Na und? Wer wählt denn das Gesindel? FDP und CDU ? Immer die, die hinterher am lautesten über diese Parteien schimpfen. Ist er nicht bissel Schizo, der Deutsche?
Kommentar ansehen
20.04.2011 09:27 Uhr von nomoreschröder
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2011 09:55 Uhr von Adler12
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2011 10:35 Uhr von mobock
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Quotenfrau: ist sowieso dumm wie Bohnenstroh. Passt also gut in die politische Landschaft.
Kommentar ansehen
20.04.2011 10:39 Uhr von ChiefAlfredo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Doktortitel aberkennen aus allen Ämtern entfernen ... Pension kürzen auf Grundsicherung !!!

Nie mehr eine Anstellung ...
Kommentar ansehen
20.04.2011 10:46 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: umso besser. dann liegt sie uns wenigstens nicht auf der tasche. ist natürlich die frage, ob die firma einer überführten betrügerin immernoch gut geht - ICH würde keine geschäfte mit betrügern machen. viel zu gefährlich. wer einmal lügt, dem glaubt man nicht - wenn er auch die wahrheit spricht.
Kommentar ansehen
20.04.2011 10:55 Uhr von nomoreschröder
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Zweierlei Maß: Ist schon irgendwie merkwürdig, daß einige einen Politiker am besten zum Arbeitsamt schicken wollen, weil er einen Doktortitel durch Abschreiben erworben hat.

Einerseits ist mir ein fähiger Politiker, der gute Arbeit leistet - egal ob er nun seinen Doktortitel geklaut hat, oder nicht - lieber als ein unfähiger Politiker, der seinen Doktortitel ohne Abschreiben erworben hat. Von der Echtheit des Doktortitels habe ich als Bürger erstmal gar nichts, wenn die Arbeit der betreffenden Person schlecht ist.

Andererseits gibt es vielerorts (berechtigte) Beschwerden darüber, daß in Deutschland ein Stück Papier mehr zählt, als faktisch gute Arbeit - im Arbeitsmarkt also mehr auf vorhandene Zeugnisse oder Dokumente über absolvierte Schulungsmaßnahmen geschaut wird, als auf einen Mitarbeiter, der seinen Job gut macht aber vielleicht weniger Papiere bei einer Bewerbung um einen Job mitbringt.

Aber glaubt ihr ernsthaft, daß das bei Politikern so ist? Wer es als Politiker über den regionalen Status eines Bezirkspolitikers hinaus schafft, bekommt seine Posten eh dadurch, daß er den "richtigen" Leuten wohin kriecht. Der Doktortitel spielt da keine Rolle...

Ein Doktortitel ist mir beim Arzt wichtig, jeder andere mit Doktortiel geht genauso auf Klo wie "Du und ich"...
Kommentar ansehen
20.04.2011 10:56 Uhr von mobock
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@nomoreschröder: Soso, unwichtig also: "Der Doktortitel ist so unwichtig wie die Schuhgröße. "

Erstaunlich ist aber:

Das Strafgesetzbuch regelt in § 132a Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen folgendes:

1. Wer unbefugt inländische oder ausländische Amts- oder Dienstbezeichnungen, akademische Grade, Titel oder öffentliche Würden führt, […] wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.04.2011 11:14 Uhr von Casius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Verfassung: GG Artikel 146


Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in FREIER ENTSCHEIDUNG beschlossen worden ist.



Mal ne ganz bescheidene Frage: Wie lange wollen wir denn noch damit warten? Wir haben´s in der Hand !!!
Kommentar ansehen
20.04.2011 11:39 Uhr von Casius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Ich dachte immer,wir haben ein Grundgesetz und keine Verfassung?
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:21 Uhr von nomoreschröder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mobock: Bei Amts- oder Dienstbezeichnungnen sehe ich das ja noch ein. Aber bei einem Doktortitel für einen Politiker - naja.

btw:

"Es ist nicht erlaubt, einen lebenden Elch aus einem Flugzeug zu schubsen oder betrunken zu machen."

(ein gültiges Gesetz aus Fairbanks, Alaska :-)
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:35 Uhr von Casius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Aber wozu gibt es dann überhaupt den Artikel 146?
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:51 Uhr von slick180
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beschissen Möllemann hat´s vorgemacht ...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?