19.04.11 23:00 Uhr
 263
 

Manila: Elektroherd löst vernichtenden Brand in Elendsviertel aus

Wie der Bürgermeister der philippinischen Hauptstadt Manila, Jejomar Binay, mitteilte, wurden bei einem Großbrand in einem Elendsviertel rund 10.000 Menschen obdachlos.

Der Brand wurde von einem defekten Elektroherd ausgelöst. Unklar ist bislang, ob es durch den Brand auch Tote gibt. Nun sollen die Obdachlosen vorerst in Stadien einquartiert werden. Sie sollen nicht wieder zurück in diesen Slum.

Immer wieder brennen in Manila die Elendsviertel ab. Im Februar beispielsweise nahm ein Feuer rund 30.000 Menschen das Dach über dem Kopf.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Brand, Feuer, Manila, Obdachlosigkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Kandel: Staatsanwaltschaft legt Verdächtigem nun Mord zur Last
Vater entführte Baby: Nun wurde es in den Niederlanden gefunden
Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?