19.04.11 21:06 Uhr
 1.954
 

Darmspiegelung per Kapsel und Einladung der Krankenkasse verbessert Krebsvorsorge

Nur relativ wenige Menschen gehen von sich aus zur jährlichen Darmspiegelung. Ein Prozent war der Versicherung BKK24 zu wenig - und sie verschickte kurzerhand Einladungen für Koloskopie und bot die Darmspiegelung per Kapsel an.

Das Ergebnis: 7,5 Prozent der Eingeladenen kamen zur Darmspiegelung - 4,2 Prozent entschieden sich für die Kapsel, 3,3 Prozent für das übliche Vorgehen. Die Kapsel scheint die Hemmschwelle für die Darmspiegelung herabzusetzen und damit mehr Menschen anzusprechen.

Bei der Koloskopie, besser bekannt als Darmspiegelung, wird vorsorglich der Darm nach Tumoren abgesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Einladung, Kapsel, Krebsvorsorge, Darmspiegelung
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 21:06 Uhr von KingPR
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist gut, ich finde man sollte die Leute an alle Vorsorgeuntersuchungen informieren die sie bekommen können und sie darüber aufklären. Dann steigt die Zahl der früh erkannten Krebsfälle gegenüber denen, die erst in einem spätem Stadium behandelt werden. Bei der Darmspiegelung ist die Hemmung ja ungefähr so groß wie bei der Prostatauntersuchung, weswegen man die Leute über die Alternative der Kapsel besser informieren sollte.
Kommentar ansehen
20.04.2011 12:17 Uhr von wildmieze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Joah mit der Kapsel würde ich mir das auch überlegen .. allerdings hat kurzes googlen ergeben, daß der "Spaß" wohl ca. 1200 Euro kostet und von den Krankenkassen (wenn überhaupt) nur auf Antrag bezahlt wird...
Kommentar ansehen
21.04.2011 12:49 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst die Untersuchung durchführen! Seid vernünftig und lasst die Untersuchung durchführen. Ich musste leider vor nicht all zu langer Zeit miterleben, wie ein sehr naher Verwandter von mir nur ein Jahr nach der Diagnose an Darmkrebs verstorben ist und das ist - wie jede andere Krebserkrankung auch - wirklich nicht schön. Weder für den Patienten selber, noch für die Angehörigen. :(

Daher nicht vom Preis abschrecken lassen. Lieber auf andere Dinge verzichten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?