19.04.11 17:56 Uhr
 417
 

Erstaunliche Studie: Frauen ist Make-up wichtiger als Sex

In einer neuen Studie unter 1.320 Amerikanerinnen fand man heraus, dass 76 Prozent der Frauen für Make-up nicht nur auf Kaffee und Schokolade verzichten würden, sondern auch auf Jeans, Schuhe und sogar Sex.

Als Hauptkosmetika gaben 63 Prozent der Studienteilnehmerinnen an, immer einen Lipgloss oder Lippenstift bei sich zu haben.

Für weitere 17 Prozent der Frauen fällt die Crème unter die ständige Mitführungspflicht. Zwölf Prozent können nicht ohne ein Parfum. Auf die Frage, was Frauen sich am liebsten von ihrem verdienten Geld gönnen, gaben 25 Prozent die Antwort, dass sie es für Parfum ausgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Sex, Studie, Make-up, Kosmetika
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 18:17 Uhr von moegojo
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
nur mal so wen interessiert ne studie über amerikanische frauen?

ich sehe amerikanische frauen nur in pornos und da muss ich mich ja nicht mit denen unterhalten....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?