19.04.11 17:16 Uhr
 447
 

Tschernobyl: Die internationale Gemeinschaft spendet 550 Millionen Euro für neuen Sarkophag

ShortNews berichtete bereits über Risse und Löcher im Betonsarkophag, der den havarierten Reaktor in Tschernobyl umhüllt. Am heutigen Dienstag trat nun der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch vor den internationalen Geberkonferenz in Kiew mit der Bitte um finanzielle Hilfe.

Die Kosten für einen neuen Sarkophags belaufen sich auf rund 740 Millionen Euro, davon will nun die Gemeinschaft 550 Millionen übernehmen, darunter Mitgliedsstaaten der EU und G8 Staaten und die Schweiz. Einzig Japan kann und will aus aktuellen Anlass nichts dazugeben.

Die neue Schutzhülle soll kuppelförmig über der Alten entstehen und soll mindestens bis 2100 die Strahlung abhalten. Der alte Sarkophag soll im Laufe der Jahre dann abgerissen werden und die Trümmer an ein sicheren Platz gebracht werden.


WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Ukraine, Tschernobyl, Gemeinschaft, Sarkophag
Quelle: www.bielertagblatt.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 17:16 Uhr von Hoch2Datum
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Naja das wir was dazu geben ist völlig richtig. Wenn da was passieren würde. wären wir genau so betroffen wie die Ukraine. Nur einen "sicheren" Ort für die Überreste des alten Sarkophag zu finden, klingt 100 mal leichter als es ist!
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:50 Uhr von artefaktum
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Sache denn wer weiß, wann mir mal ähnliche Hilfe brauchen ...
Kommentar ansehen
19.04.2011 18:28 Uhr von Registrator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tschernobyl - Der Millionensarg: http://www.gfstrahlenschutz.de/...
http://www.youtube.com/...

Bin kein Experte, aber so pralle scheint die Aktion dann doch nicht zu sein (wenn dem so ist).
Kommentar ansehen
22.04.2011 01:31 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hält der nächste länger: "Bauen für die Ewigkeit" ist hier leider wörtlich zu nehmen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?