19.04.11 16:16 Uhr
 280
 

Allensbach-Studie: Eltern wünschen, dass Lehrer den Kindern Werte vermitteln

Wie ShortNews bereits berichtete, hat eine neue Studie gezeigt, dass Lehrer ihre Chancen, Schüler in der Erziehung zu beeinflussen, als sehr gering ansehen. Trotzdem hoffen viele Eltern, dass die Lehrer ihren Kindern an der Schule neben Wissen auch Gesellschaftswerte vermitteln.

Allerdings glaubt nur etwa ein Drittel daran, dass die Lehrer überhaupt die Möglichkeit haben diesen Anforderungen gerecht zu werden. Auch wenn fast neunzig Prozent der Pädagogen diese Wertvermittlung als ihre Aufgabe ansehen, im Gegenzug aber auch Eltern in der Vermittlungspflicht sehen.

Besonders Höflichkeit und Manieren kann die Schule nach Auffassung der Eltern den Kindern nicht vermitteln. Auch wenn die Eltern diese zusammen mit der Vermittlung von Konzentrationsfähigkeit und dem Stärken des Selbstbewusstseins wünschen. Beide Seiten sehen sich mit diesen Aufgaben überfordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Eltern, Lehrer, Vermittlung, Allensbach
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland Anal - Schwule Neonazis auf dem Strich
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 16:33 Uhr von stitch
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wie armselig! Der Grundstock für die Vermittlung von Werten wird doch bei Kindern in einem Alter gelegt, in dem sie noch gar nicht in die Schule gehen. Und meiner Meinung nach ist es alleine Aufgabe der Eltern, den Kindern ihre eigenen Werte zu vermitteln. Kein Lehrer der Welt kann meinem Kind meine Werte vermitteln. Für mich ist diese Haltung eine billige Art, sich aus der Verantwortung zu stehlen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 18:18 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nokia, ganz genau- wir sollten eine staatliche Erlaubnis, ein Zeugungszertifikat und einen Kinderführerschein einführen, das wäre toll. Am besten verbunden mit einem Gesinnungs- und Intelligenztest.
Das würde unser kleines demographiches Problem sicher lösen, denn hier gibts ja viel zu viele Kinder...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?