19.04.11 15:17 Uhr
 163
 

Bis jetzt sind im Libyen-Konflikt 10.000 Tote und 55.000 Verletzte zu beklagen

In Rom kamen der italienische Außenminister Franco Frattini und Mustafa Abdel Dschalil, Chef des Nationalen Übergangsrats zusammen.

Nach Angaben von Italiens Außenminister sind in Libyen schon 10.000 Menschen umgekommen und 55.000 Menschen erlitten Verletzungen.

Diese Zahlen will er von Mustafa Abdel Dschalil erfahren haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Verletzte, Libyen, Mustafa Abdel Dschalil, Franco Frattini
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 15:24 Uhr von SmittyWerben
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
.. und die meisten sind durch NATO-Beschuss ums Leben gekommen..
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:37 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
SmittyWerben: Proof or didn´t happen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?