19.04.11 15:11 Uhr
 2.185
 

Experte warnt: Weniger Schüler und mehr Zuwandererkinder sorgen für Bildungsabstieg

Jürgen Baumert, seines Zeichens Pisa-Forscher, hat jetzt in einem Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit" erklärt, dass Deutschland von einem Bildungsabstieg bedroht sei. Er begründete seine Aussage damit, dass sich die Schülerzahlen rückläufig entwickeln und die Zahl der Einwandererkinder steigt.

Baumert führte aus: "Wenn nichts geschieht, genügt dieser sozialstrukturelle Wandel, um die deutschen Pisa-Zugewinne zunichtezumachen." Der Pisa-Forscher meinte weiter, dass sich die Zahl der schlechten Leser in diesem Fall wieder um zwei auf 21 Prozent erhöhen würde.

Der 69-jährige Wissenschaftler erklärte weiter, dass zum Beispiel im Bundesland Baden-Württemberg heute schon 35 Prozent der Schüler aus Zuwandererfamilien kommen. Bei Kindern, die noch keine fünf Jahre alt sind, sind es schon über 40 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Schüler, Bildung, Abstieg
Quelle: blog.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 15:22 Uhr von psycoman
 
+28 | -16
 
ANZEIGEN
Gefeuert? Wird der Mann jetzt gefeuert? Andere, die ähnliche Behauptungen aufstellen, wie ein gewisser Thilo S., werden dafür als untragbar entlassen, nur weil sie das in Buchform veröffentlichen.

Naja, wenn durch Zuwandererkinder die Zahl der schlechten Leser um nur zwei Prozent steigt, sollte man sich auch fragen, warum der Rest so schlecht lesen kann.

Es ist natürlich trotzdem traurig, dass es Kinder mit wenig oder gar keinen Deutschkenntnissen gibt, egal ob Deutsche oder Ausländer.
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:36 Uhr von Kaan71
 
+15 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:46 Uhr von alexoo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: also um ehrlich zu sein, schoss mir folgende überlegung durch den kopf:

weniger schüler = zuwandererkinder gehen nicht zur schule

bildungsabstieg = immer mehr zuwandererkinder
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:47 Uhr von a.berwanger
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
lol: "Experte warnt: Weniger Schüler und mehr Zuwandererkinder sorgen für Bildungsabstieg"

Dazu braucht man keine Experten wenn man bereits vor 15 Jahren auf den Bürger und seine Sorgen gehört hätte....dann hätten wir diese Zustände heute nicht die nun trotz Tatsachen von Medien eher geleugnet werden!
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:08 Uhr von Hawkeye1976
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
Und es hat natürlich gar nichts damit zu tun, dass der Lehrerberuf seit Jahrzehnten ein Sammelbecken für Vollidioten und Minderleister ist.
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:12 Uhr von TheBearez
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
kommt drauf an wie man die Sache angeht Wenn nur bildungsferne Bauern immigrieren, dann sollte Deutschland aber die Integratiosstufe im Bildungssektor auf Maximum stellen, doch Immigration heißt ja nicht unbedingt schlechte Qualifikationen.


Obwohl, wenn man sich die Zustände in Deutschland ansieht, dann ist da nix mit "Mehr Netto vom Brutto".

Und jetzt mal ehrlich, wer wandert freiwillig in ein Land, wo es sowieso weniger Cash gibt.


Aber natürlich gibt es immer schlimmere bzw. bessere Orte, d.h. wir kriegen die Leute aus den Krisengebieten.


Wenn der Staat die Sache richtig anpackt und nicht so wie vor 30-40 Jahren den Immigranten sich selbst überlässt, kann das kein Grund zur Aufregung sein.


Aber der dumme Pöbel lässt sich ja immer leicht aus der Fassung bringen, oder?
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:14 Uhr von kingmax
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
erstens wollen diese ausländische kiddies: nichts lernen und dann geben sie dem lehrer die schuld für die schlecht bildung. deren eltern und verwante dann noch zusätzlich die lehrkraft bedroht oder sogar angreift. aber als eltern die verantwortung und erziehung übernehmen, wollen sie auch nicht. ist das nicht super ?
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:29 Uhr von Amandil
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: Schwarze Schafe gibts bei jeder Berufsgruppe!
Hängt auch davon ab welche Schule man besucht.
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:47 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
o oo o o oo: auauauauauauaa auau auauaaa auaua auaa das darf man nicht mal denken geschweige sagen (aber ätsch: seine mios verdienen das darf man)
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:04 Uhr von Drumbone
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Warum wohl? Warum wohl entscheiden sich heutzutage immer mehr deutsche Ehepaare gegen Kinder?
Nennen wir es beim Namen: Kinder kosten Geld!
Und wenn man ohne Kinder sich grad das nötigste leisten kann, ist es für mich kein Wunder.
Ich selber habe keine Kinder ist auch gut so, klingt egoistisch ist aber so!
Deutschland geht eh unter, ob jetzt mit meinen Kindern oder ohne, das spielt keine Rolle.

Und so nebenbei:
Wenn ich mir die heutige Jugend so ansehe, sehe ich nur Handy-Playstation-XBOX-Geile "Ey Alter" sagende Zwerge die von tuten und blasen keine Ahnung haben.
Kein Wunder das die Bildung untergeht.
Und Zuwanderung? Die gab es schon immer.

Und seinen wir malehrlich, Schule ist auch nicht manchmal einfach. Ich glaube jeder von uns hatte da seine Probleme.
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:10 Uhr von Blaczek
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Drumbone: problem richtig erkannt, von leiharbeit kann man nunmal keine kinder großziehn

@news an sich
dieses rigerose kaputtwirtschaften / kaputtsparen / kaputtdiskutieren hat so weiträumig schule gemacht das es halt überall so ist, wenn ich da an meine grad mal knapp zwei jahre zurückliegende schul"karriere" denke...
die tour mit den zuwandererkindern halte ich allerdings für link, ich behaupte unlust auf schule ist auch unter einheimischen kindern durchaus verbreitet. wenn bildung nunmal immer weiter "uncool" wird und kinder nicht richtig rangeführt werden... was soll dann dabei rauskommen?
und nein, ich spreche damit nicht die kinder von allem frei, das bildungssystem in deutschland entpsricht mittlerweile nem ziemlich schlechten witz, mit atlanten in denen noch zwischen westdeutschland und ddr unterschieden wird ist bildung vermitteln halt n kunststück. demotiviertes bis überlastetes personal tut da sein übriges zu
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:43 Uhr von Haper
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Schon komisch aber auch bin auch ein Zuwandererkind. habe drei Berufe. Habe vier schwestern und die haben alle ebenfalls einen erlernten Beruf.
Kann es sein dass diese "Experten" hier uns verarschen wollen ?
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:48 Uhr von shadow#
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Wird der Mann von der CDU bezahlt? Gut zu wissen dass es nur an den blöden Migrantenkindern liegt...

Ich dachte schon es könnte damit zu tun haben dass das deutsche Bildungssystem in den letzten Jahren überall dort wo die Union am Ruder war systematisch kaputtgespart wurde und höhere Schulbildung auf direktem Weg für Kinder aus "armem" Elternhaus sowieso nur noch theoretisch möglich ist.
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:50 Uhr von upupup
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: ich: kroate, informatiker, lebe seit 18 jahren in der schweiz

kollege: informatiker, mazedonier, lebt seit 10 jahren in der schweiz

kollege:kroate, bankangestellter, hier geboren, zuwanderer familie

kollege:kroate, kaufmännischer angestellter, seit 19 jahren in der schweiz

sieht eher danach aus, als hätte man hier eine "gewisse" zuwanderer gruppe angepeilt.
Kommentar ansehen
19.04.2011 18:10 Uhr von drame
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ cortexiphan: "Ich an Stelle der Hetzer würde lieber meine Schnauze halten, was denkt ihr wer euch im alter Pflegt, betreuet und mit ihren kargen Löhnen in euren Rententopf einzahlt, 3 mal dürft ihr raten, es sind die ungewollten verhaßten, an allem Schuld, die Migrantenkinder, weil die werden in zukunft in der Mehrzahl sein." /quote cortexiphan


Also das die meine Rente zahlen, seh ich noch nich..^^
Aber das trifft allgemein auf die Jugend zu, sowohl auf Kinder von Einwanderern als auch auf die von Einheimischen.
Mal abgesehen davon, dass es bis ich in Rente gehe, es diese gar nicht mehr geben wird, da brauchen wir uns doch nichts vormachen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 18:16 Uhr von Fischgesicht
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
das ist nicht schlimm: der ausgleich kommt in zukunft wenn keiner die drecksarbeit machen will. dafür sind diese menschen mit niedrigem bildungsniveau vorhergesehen. zweiklasengesellschaft halt...
Kommentar ansehen
19.04.2011 23:06 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
lol leute: 2 Dinge

1: MIESE NEWS

rhei, bist du rechtspopulist? wenn nein solltest du an deinen journalistischen Fähigkeiten arbeiten ...-.-

2: Lest halt mal die orginal News auf Zeit.de

jeder der halbwegs verstand hat müsste auffallen dass ein gebildeter Mensch halt nicht schreibt wie Sarrazin...

"Der Pisa-Forscher Jürgen Baumert warnt in der am Mittwoch erscheinenden Ausgabe der ZEIT vor einem Bildungsabstieg Deutschlands durch sinkende Schülerzahlen und den steigenden Anteil von Einwandererkindern aus schwächeren sozialen Schichten an der Schülerschaft. „Wenn nichts geschieht“, sagt Baumert im ZEIT-Interview, „genügt dieser sozialstrukturelle Wandel, um die deutschen Pisa-Zugewinne zunichtezumachen.“ Gleichzeitig werde die Risikogruppe der schwachen Leser von jetzt 19 wieder auf 21 Prozent anwachsen"

WTF Sozial SCHWACHEN--> ARMEN Zuwandererfamilien mit geringer Bildung,

du schreibst so als ob allgemein ausländer das Bildungsniveau senken ...-.-

und von 19 auf 21 Prozent ist nun nicht O.O das Horrorszenario. Das man davon ausgehen kann dass Migranten Kinder von Unterschicht Familien die sowohl wenn sie Deutsch als auch Ausländer, immer Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben -.-. Dann packst du diese Unterschichten Kinder in eine "Fremdsprachenschule" und deren Eltern können ihnen halt nicht beim lernen helfen weil sie selbst erst noch die Sprache lernen müssen....

-.- Das ist seine Aussage,

und was du und einige Poster hier aus seiner Aussage machen ist halt typisch Sarazzin rechtspopulismus...

aber der Mann hat sich Sachlich dazu geäußert und n fakt gesagt, wenn morgen Deutsche Harz4 Bezieher mit ihren Kindern nach Spanien wandern haben die Spanier das selbe Problem ^^, das ist mit Migranten mit niedriger Bildung und einkommen immer so

-.- nur Sarrazin als auch der reh, stellens halt so dar als währens immer nur die Ausländer die nach Deu kommen und nur araber und Türken die zu Dumm sind.


wenn türken so kriminell und dumm sind -.- wie kommts dass man in der türkei nicht an jeder Straßen ecke ausgebraubt wird Oo?!?!

aber wenn man mal die Schuld der Sozialen Schicht gibt...

Arme Deutsche stehlen,
Arme Ausländer stehlen...

gutbürgerliche bebildete Türken stehlen nicht
gutbürgerliche gebildetet Deutsche stehlen nicht....

neee habt recht , die herkunft machts aus nicht die Bildung und Schicht :D




PS ;D okay Türken töten ihre Töchter wegen allah

was für ne Ausrede haben Deutsche?!?!
Kommentar ansehen
20.04.2011 00:40 Uhr von hofn4rr
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: >> ... wenn morgen Deutsche Harz4 Bezieher mit ihren Kindern nach Spanien wandern haben die Spanier das selbe Problem <<

nein haben sie nicht, weil man in spanien nicht so dumm ist ähnlich hohe sozialleistungen für zuwanderer zu blechen wie bei uns.
dort werden höchstens prämien bezahlt, wenn sie wieder nach hause schwimmen =>

probleme mit zuwanderern hat spanien hauptsächlich aus geographischen gründen, ähnlich wie italien sie hat, wo man touristen noch von wirtschaftsflüchtlingen unterscheiden kann, wenn sie mit ihrem gummiboot aufs land setzen =>

ansonsten hat man in deutschland kein problem mit zuwanderern, so fern sie keiner bestimmten bevölkerungsgruppe angehören.

asiaten z. b. haben in de in überwältigender mehrheit kein problem mit der hiesigen sprache, oder allgemein mit dem >gesetz<.

von daher würde ich mir lieber 100000 verstrahlte japaner ins land holen als noch einen einzigen bombenleger...
Kommentar ansehen
20.04.2011 00:58 Uhr von Haper
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Lange Rede kurzer Sinn ! http://www.shortnews.de/...


Bei Mathematik-Olympiade hängte die Türkei Deutschland ab
Mathematiknachwuchstalente aus 104 Länder kamen nach Bremen um sich bei der Mathematik-Olympiade zu messen.

In der Gesamtwertung kam Deutschland auf Platz neun. Somit wurde Deutschland von der Türkei um einen Platz abgehängt.

Die ersten acht waren folgende Länder: China (1), Japan (2), Russland (3), Südkorea (4), Nordkorea (5), USA (6), Thailand (7) und die Türkei (8); Insgesamt wurden 282 Medaillen verliehen. 2006 hatte Deutschland noch Platz vier belegt.



Mehr muss man glaube ich nicht zu diesem Thema sagen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 01:04 Uhr von sabun
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dieses Problem ist nicht nur damit gelöst, dass Ausländer jetzt abgeschoben werden sollten.
Würde man Ausländer abschieben, verliert Deutschland die Wettbewerbsfähigkeit. Jetzt schon bemängelt die Wirtschaft das zu wenige Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt sind.

Würde Deutschland die Wettbewerbsfähigkeit verlieren, verlieren wir alle langsam aber sicher auch unsere hohe Lebensstandart. Das wollen wir ja auch nicht.

Ein Schüler hat oben einige Missstände in Schulen genannt. Schlecht ausgebildete Lehrer, die sich nicht durchsetzen können, gefüllte Klassenzimmer usw.
Das wollen wir aber nicht hören. Deshalb hat man ihn mit – bewertet. Vermutlich auch weil Er ein Migrantenkind ist. Gut wir gehen der Bequemlichkeit nach und schmeißen alle Migranten aus Deutschland raus. Was dann? Die Bevölkerung ist trotzdem Rückläufig. Irgendwann sind wir nicht mehr wettbewerbsfähig weil wir keine Arbeitskräfte haben. Wir versuchen die mit Anreizen nach Deutschland zu locken, aber diese weigern sich, weill sie aus Erfahrung wissen, dass wir die vor 2 oder 5 Jahren rausgeschmissen haben.
Dann schimpfen wir über Ausländer die nicht zu uns kommen wollen. Oder der materielle Anreiz ist so groß das dies uns zu Kostenintensiv ist.

Natürlich spielen hier die Emotionen hoch, wenn ein Möchtegern Erdowahn nach Deutschland kommt und uns bzw. dem türkischen Bevölkerungsteil empfiehlt erst türkisch zu lernen. Aber sind wir nicht selber schuld?
Wer hat Ihm erlaubt in Deutschland zu reden? Die Bundesregierung. Wer wählt die Bundesregierung? Wir!
Also ein Verbot für Erdowahns reden in Deutschland, somit hätten wir erreicht, dass ein Eselstreiber als Ministerpräsident der Türkei sich nicht in unsere Angelegenheiten einmischt.

Wenn sich die Soziostrukturen eines Landes ändern sollte die Ausbildung sich an diese Strukturen anpassen. Zb jetzt lernen wir Englisch in der Schule. In 300 Jahren überholt China die USA. Da wird in den Schulen eben Mandarin (?) gelehrt. Jetzt haben wir das Problem mit Migrantenkindern plus Problem mit unwilligen Deutschen Kindern.

Dieses Problem könnte so gelöst werden.

1. Lernwillige Kinder in eine Extraklasse (gemischt). Es gibt auch lernwillige Migrantenkinder.
2. Die LernUNwilligenkinder in eine Extraklasse (das ist nicht im Sinne der SPD, bin aber ein SPD Wähler, wenn sich die SPD nicht ändert, wechsele ich die Seiten)
3. Bessere Ausbildung der Lehrer und Einstellung zusätzlicher Pädagogen (Schafft unter anderem auch Arbeitsplätze, -jedenfalls Sinnvoller als Deutsche Soldaten nach Afghanistan zu senden und dafür noch Geld auszugeben)

Somit könnte ich mit dem Vorhandenen Anzahl der Schüler (siehe Punkt 1) Fachkräfte ausbilden und Hilfsarbeiter (Punkt 2).
Eine Überteuerte Anwerbung der Fachkräfte müsste nicht nocheinmal aus dem Ausland importiert werden. Diese könnte ich so Ausbilden, wie ich Sie brauche. Ist jedenfalls günstiger.

Natürlich gibt es immer wieder Reibereien. Diese Reibereien würden auch ohne Migraten entstehen.

Bei der Exekutive muss Deutschland klare Richtlienien festlegen. Ausbildungspläne und Sprachfördernde Ausbildungspläne die auch eingehalten, ansonsten bestraft werden.
So kann Deutschland Wettbewerbsfähig bleiben.
Kommentar ansehen
20.04.2011 02:06 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Haha. Die Zeit. Ja klar. Seriöser Journalismus und so...ach, ich vergaß, Journalismus is ja gar nich seriös, hauptsache man trifft den Nerv der Zeit...oder die Sehnsüchte der Menschen. Eigentlich völlig egal, hauptsache die Kasse stimmt.
Wie war das nochmal mit der Idenität? Ach ja, die wird nur durch Abgrenzung erzeugt, genau. Also muss Kultur A stets beteuern, dass Kultur B SCHEISSE und DUMM ist, damit die eigene kulturelle oder politische Unzulänglichkeit nicht mehr so ins Gewicht fällt. Was dagegen tun? Ach nee. Ja, doch, man könnte, aber warum sollte man Probleme lösen...voll fürn Arsch...lieber DIE ANDEREN vernichten. Und da sagt noch einer, dass sich die Geschichte nicht wiederholt xD
Kommentar ansehen
20.04.2011 17:30 Uhr von Haper
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hofnarr: ich lese aus deinem Kommentar folgendes heraus " bähhh.. die bösen Ausländer nehmen mein Harz 4 weg.. heulll "

Armes Kerlchen.

Vorschlag..

Warum schieben wir die von dir verteidigten Neo-Nazis nicht ab und sparen Milliarden ?
http://angelblanco.wordpress.com/...




[ nachträglich editiert von Haper ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?