19.04.11 14:26 Uhr
 312
 

Kunstgeschichte: Schnitt Malerkollege Paul Gaugin das Ohr von Vincent van Gogh ab?

Bisher war sich die Kunstgeschichte weitestgehend einig, dass sich der Maler Vincent van Gogh im Wahn das Ohr selbst abschnitt. Das blutende Stück übergab er einer Prostituierten.

Es ist bekannt, dass van Gogh unter schweren Depressionen und Wahnvorstellungen litt, doch reichte dies zu der Selbstverstümmelung aus?

Zwei Kunsthistoriker behaupten, sein Malerkollege Paul Gaugin habe in einen Streit das Ohr van Goghs abgetrennt. Damit man ihn nicht bestrafen würde, setzte er die Legende in die Welt, van Gogh habe dies im Wahn selber getan. Beweisen lässt sich diese Theorie jedoch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ohr, Schnitt, Vincent van Gogh, Kunstgeschichte, Paul Gaugin
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Loving Vincent": Trailer zum Animationsfilm mit zwölf Ölbildern pro Sekunde
Planck-Teleskop: Strahlung der Magellanschen Wolken ähnelt Malstil van Goghs
Niederlande: Mann wollte falschen van Gogh für 15 Millionen Euro verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 14:48 Uhr von Exilant33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und ich sage das van gogh ein reisender aus der zukunft war der inspiration suchte, und in der vergangenheit einen kultuschock erleidete und sich deswegen das ohr abschnitt!

beweisen läßt sich diese theorie jedoch nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:51 Uhr von Alero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine andere Theorie besagt, das er unter starkem Tinitus litt und dachte, wenn er sich das Ohr abschneidet, hören die Geräusche auf. Das kann einen schon wahnsinnig machen, zumal es keine Heilmethode gegen Tinitus gibt.
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:04 Uhr von Alero
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde wirklich einmal interessieren, was hier für geistige Legastheniker herumturnen, die einem wissenschaftlichen Untersuchungsbericht, denn daraus ging die These mit dem Tinitus hervor, erst einmal ein Minus eintragen. Nicht, das mich das stören würde. Aber es zeigt doch einmal mehr, wess Geistes Kind einige Zeitgenossen sind. Dumm wie Brot, wobei man sich bei dem Brot eigentlich noch entschuldigen muß.
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:17 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alero: "Nicht, das mich das stören würde..." wenn es dir egal ist, warum regst dich dich dann auf? du solltest das nicht persönlich nehmen^^
mir ist hier auf shortnews schon aufgefallen das es notorische minusklicker gibt. egal was man sagt es gibt zu häufig ein minus.

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Loving Vincent": Trailer zum Animationsfilm mit zwölf Ölbildern pro Sekunde
Planck-Teleskop: Strahlung der Magellanschen Wolken ähnelt Malstil van Goghs
Niederlande: Mann wollte falschen van Gogh für 15 Millionen Euro verkaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?