19.04.11 14:04 Uhr
 473
 

ZDF verteidigt Dauerübertragung der royalen Hohzeit: Keine Gebührenverschwendung

Der ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den medialen Overkill durch die parallele Dauerübertragung der royalen Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton auf den Sendern ARD, ZDF, RTL, Sat.1, n-tv und N24 verteidigt.

Dass beide öffentlich-rechtlichen Sender zeitgleich übertragen, verteidigt er: "Das ist ein Ereignis von zu hohem journalistischen Wert und zu hohem Publikumsinteresse, um dem ZDF-Publikum die in langen Jahren aufgebaute Erfahrung unserer ZDF-Royal-Moderatoren und Royal-Experten vorzuenthalten."

Die einen mittleren sechsstelligen Bereich kostende Dauerübertragung sei keineswegs eine Gebührenverschwendung, da die Live-Bilder kostenlos von dem britischen Rundfunk angeboten werden. Nur das eigene Material koste etwas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, ZDF, Hochzeit, Prinz William, Kate Middleton
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Rod Stewart von Prinz William zum Ritter geschlagen
Kanadabesuch: Prinz William und Kate treffen sich mit Flüchtlingen
Kanada: Ureinwohner-Häuptling will Prinz William und Kate nicht sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 15:11 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
uih, phönix diesesmal garnicht dabei - mist... [/ironie]
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:32 Uhr von DerEnno
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... abgesehen vom Inhalt der News: Was bitte ist denn eine "Hohzeit", wie es in der Überschrift steht?
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:42 Uhr von Velgor