19.04.11 14:01 Uhr
 2.898
 

PlayStation 3: Sony zwingt Hacker, Blog-Inhalte zu löschen

Mit einer neuen einstweiligen Verfügung, die Sony vor Gericht erwirkt hat, zwingt das Unternehmen den Hacker Alexander Egorenkov ("Graf_Chokolo"), Inhalte von seinem Blog zu löschen.

Es handelt sich bei den Inhalten v.a. um technische Dokumente zum PS 3-Jailbreak - unter anderem auch um Anleitungen, wie User ihre PlayStation 3 im Service-Modus booten können.

Sollte "Graf_Chokolo" dieser Aufforderung nicht nachkommen, drohen 250.000 Euro Strafe - ersatzweise eine Gefängnisstrafe von sechs Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gericht, Hacker, Sony, PlayStation 3, Blog
Quelle: www.ichspiele.cc
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 14:11 Uhr von atrocity
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Nunja: Eine Einstweilige Verfügung muss nicht rechtens sein und kann angefochten werden.

Das Problem ist, Sony versteckt sich dabei hinter seinem Geld.
Wer hat schon das Geld und die zeit gegen eine Konzern wie Sony ein Verfahren zu führen.

Ungerecht wenn man wegen so etwas klein bei geben muss obwohl man eventuell im Recht wäre.
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:31 Uhr von Near
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Früher hat der Staat noch Meinungsäußerungen unterdrückt, heute sind es multinationale Konzerne.
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:32 Uhr von Fiisch
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@atrocity: Ist er denn im Recht?
Darf er einfach so Quellcode und Dateien von Sony im Internet zum Download anbieten?
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:38 Uhr von atrocity
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Fiisch: Endgültig kann das nur ein Gericht klären.

Moralisch ist er auf jeden Fall im Recht. Immerhin hat Sony Ersatzlos Funktionen gestrichen.

Rechtlich... Gute Frage, kann in Deutschland dumm enden für Sony da man ihre AGB erst nach dem Öffnen der Konsolen Verpackung bzw. die vom PSN unter Umständen gar nicht zu sehen bekommt.

Zumindest in den USA fallen Firmware Änderungen die dazu dienen die Kompatibilität der Hardware zu erhöhen eigentlich unter fair use...
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:38 Uhr von machi
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Quellcode: Der Quellcode ist ja nicht von Sony, es sind Anleitungen wie man versteckte Funktionalitäten der PS3 nutzen kann und eigener Code bzw Fremdcode der jedenfalls nicht das Copyright von Sony hat. Was anderes wäre es wnen jemand z.B. Quellcode vom Windows 7 Kernel veröffentlichen würde.

Der Quellcode den da der Graf veröffentlicht hat ist nicht Copyright von Sony, es widerspricht nur ihren Interessen wenn jemand in ihre schlampig programmierte PS3 reinkommt.
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:50 Uhr von Fiisch
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@machi: Ich hab die Auflistung der Dateien gesehen die er runternehmen muss und es sind Dateien der PS3 die er dann erweitert hat und im Internet bereitgestellt hat. Und das ist meiner Meinung nach nicht erlaubt.

Es sind Daten die aus dem LVL0-2 Loader gelesen wurden und manipuliert wurden um halt zu ermöglichen Linux auf der PS3 laufen zu lassen.

Ich glaub auch nicht das Microsoft es erlaubt wenn jemand einen Teil Windows zum Download anbietet nur weil er daran ein paar Änderungen vorgenommen hat.

Edit:
Übrigens hier der Link zu den Unterlassungspapieren.
http://openjur.de/...
http://openjur.de/...
http://openjur.de/...
http://openjur.de/...

[ nachträglich editiert von Fiisch ]
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:58 Uhr von Randall_Flagg
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Noch vor ein paar Tagen klopfte die Polizei beim Grafen an und er hat vorher alle seine Erkenntnisse irgendwo hochgeladen und will, dass die verbreitet werden. Bin ja mal gespannt, was aus dem Plan geworden ist.
Kommentar ansehen
19.04.2011 14:58 Uhr von atrocity
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Fiisch: Das hat der Typ eventuell etwas dumm gelöst.

Ich hätte nur Diffs online gestellt und den Leuten gesagt sie sollen die original Firmware damit patchen. Die können sie sich dann irgendwo aus dem Netz besorgen und der Hacker wäre aus dem Schneider.

Aber, ich denke das sogar die gepatchten Orginal Dateien legal sein können. Eben weil sie eine Funktion ermöglichen die Sony gestrichen hat.
Die Dateien bringen ja eh nur Leuten mit PS3 etwas. Und die haben eh das Recht die Firmware zu nutzen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:00 Uhr von GroundHound
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfach so. Der Gesetzgeber hat das Urheberrecht hierzulande so gestaltet, dass es bestens geeignet ist, um unliebsame Informationen unterdrücken zu können.

Beispielsweise wurden letztens bei Attac! Computer beschlagnahmt, weil die Organistaion geheime Dokumente über die verbrecherischen Machenschaften der BayernLB veröffentlicht hat.
Der Vorwurf lautet: Urheberrechtsverletzung!

http://www.gulli.com/...

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:16 Uhr von Fiisch
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@atrocity: Es ist ja egal wer es runterlädt. Ich denke man darf sowas halt nicht veröffentlichen und zum Download anbieten. Hätte der Graf nur einfach seine PS3 gehackt und die Dateien nicht zum Download angeboten dann könnte Sony auch nix machen.

Ist genauso wie mit GeoHot. Eigene Konsole hacken ok aber nicht eine CFW uploaden ist meines erachtens nicht erlaubt. Auch wenn diese nur Funktionen wiederbringt, die vorher auf der PS3 vorhanden waren.

Ich frage mich sowieso warum alle die Hacker unterstützen und Sony hassen. Die Hacker sind doch daran Schuld das Sony die Funktion entfernt hat.

Naja jeder hat halt seine Meinung. Ich mach mich dann mal auf den Weg nach Hause. Schönen Tag noch.
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:52 Uhr von maniistern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sage nur: russicher server und gut iss
Kommentar ansehen
19.04.2011 20:09 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die hacker sind eigendlich auf der Sicheren seite da man in Deutschland mit seinem gekauften gerät machen kann was man will. Das führte dazu das diese mit echtem Namen auftraten. Die Moral aus der geschichte wird sein das die Hacker in Zukunft auch bei solchen Sachen Anonym bleiben. Dann kann Sony noch weniger gegen das veröffentlichen von Informationen machen.

Und Graf_Chokolo hätte eigendlich so schlau sein müssen nur patch Dateien zu veröffentlichen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 20:32 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo dann läöscht ers halt, wird eh schon tausendfach im inet verbreitet sein und auf unzähligen server liegen...

scheiß sony ey!
Kommentar ansehen
19.04.2011 22:40 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alexander e.? das ist doch der märchenerzähler, bei dem angeblich sony-mitarbeiter seine hardware beschlagnahmt haben. lachhaft. die quelle scheint ziemlich auf so ein scriptkiddie-latein abzufahren...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?