19.04.11 13:44 Uhr
 242
 

Studie: Bereits die Dinosaurier litten unter schlechten Zähnen

Zahnschmerzen und Zahnausfall machten bereits den Dinosauriern das Leben schwer, wie nun eine neue Studie der Universität Toronto Mississauga zeigt.

Der Labidosaurus hamatus hatte ein Gebiss, das dem des Menschen ähnelte. Der Vorteil eines solchen Gebisses sei es, verschiedenartige Nahrung zerkauen zu können.

Doch dieses sei anfällig für Entzündungen und Bakterien, wie man an Gebissen der Dinosaurier ablesen könne.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Zahn, Dinosaurier, Entzündung, Gebiss
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?