19.04.11 10:57 Uhr
 542
 

Fußball: Laut Christian Nerlinger hat Jürgen Klopps Verhalten psychopathische Auswüchse

Im "Audi Star Talk" hat sich Bayern Münchens Sportchef Christian Nerlinger über Dortmunds Trainer Jürgen Klopp negativ ausgelassen.

In Richtung Borussia Dortmund kam von Nerlinger eine Kampfansage. Die Bayern werden nächstes Jahr wieder um die Meisterschaft spielen. Diesmal könne Borussia Dortmund den Titel feiern.

In Richtung BVB Coach Klopp gab es auch von Christian Nerlinger auch einige Kritik. "Dass von Klopp jetzt der ein oder andere Spruch kommt ist klar. Wenn man ihn an der Seitenlinie sieht: Das ist ja nicht emotional, das hat ja teilweise psychopathische Auswüchse", sagte der Sportdirektor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Borussia Dortmund, Verhalten, Jürgen Klopp, Christian Nerlinger
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann bietet sich dem FC Bayern München an
Fußball: FC Bayern München eröffnet Büro in China
Fußball: Joshua Kimmich hadert mit seiner Situation bei FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 11:03 Uhr von Bildungsminister
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Klopp hat den Ball immer flach gehalten und war stets jener, welcher auf die Bremse getreten hat. Er ist immer respektvoll mit anderen Vereinen umgegangen und hat auch solche Gegner ernst genommen die in der Tabelle ganz unten stehen. Warum sich der gute Herr Nerlinger nun mit derlei abfälligen Sprüchen ins Gespräch bringen muss ist mir schleierhaft. Klopp jedenfalls hat dazu nie einen Anlass gegeben.

Am Ende ist es aber doch mehr als typisch für den FC Bayern. Und wenn ich mir die Führungsriege der Bayern so anschaue, dann frage ich mich wirklich wer denn da nun die wirklichen "psychopathischen Auswüchse" hat? Wohl kaum Klopp.

Wenn man selbst nicht gewinnen kann, dann muss man Missgunst und Zwietracht säen. Wirklich unterste Schublade und billig.
Kommentar ansehen
19.04.2011 11:13 Uhr von SocaWarrior88
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister: Ich kann dir nur zustimmen.

Ein typisches Verhalten vom FC Bayern. Egal ob Hoeneß, Nerlinger oder Rummenige, sie lästern/provozieren ständig und beschweren sich hinterher wenn sie kritisiert werden weil dann ja alle gegen den FCB verbündet sind..
Kommentar ansehen
19.04.2011 11:35 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Größenwahn ist den "Göttern" vorbehalten. Und die Bayern-Führung duldet nun einmal keine Götter neben sich...^^
Kommentar ansehen
19.04.2011 11:58 Uhr von Really.Me
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find es geil wie Klopp an der Linie immer abgeht. Er ist bei jedem Spiel zu 100% dabei.

Fußball ist etwas emotionales, gerade als Ex Spieler sollte ein Nerlinger das wissen. Ich bin froh dass es noch solche Charaktere wie Klopp gibt! Die Pressekonferenz von Klopp sind auch immer wieder genial.
Kommentar ansehen
19.04.2011 12:17 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, der Kloppo ist halt mit Herz und Siegerfaust bei der Sache - in Umstand, den die Bayern derzeit wirklich nicht nachvollziehen können ^^

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
19.04.2011 12:44 Uhr von Holy-Devil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich bin weder Fan von Klopp und erst Recht nicht von den Bayern...

Aber irgendwo steckt ja schon ein Funken Warheit dahinter. Er geht schon immer ziemlich ab, ich denke auch manchmal: Der is doch nicht ganz normal ^^

Aber ganz ehrlich: Jeder richtige Fußball Fan kann mit ihm fühlen!

Dass Nerlinger & Co. für die Fußball nix weiter ist als ein Geschäft, sowas nicht nachvollziehen können zeigt doch mal wieder, wie erfolgsverwöhnt die sind.
Kommentar ansehen
19.04.2011 13:05 Uhr von Erdbeerfeldheld
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klopp selbst hat sich doch bei seinen Ausbrüchen hingestellt und hat gesagt "Da hab ich wie ein Idiot ausgesehen" um sich anschließend beim Schiri oder ganz allgemein zu entschuldigen. Wo ist das Problem, Herr Nerlinger? Leidet die bayrische Seele weil ihr einen Choleriker und Sturkopf als Trainer hattet und niemanden der Fans jeglicher Mannschaften auf sich vereinen kann?
Oder liegt es einfach daran das beim FC Bayern den Spielern Zucker in den Arsch geblasen wird während im Pott gearbeitet werden muss und man sich dementsprechend auch über Erfolge freut?
Kommentar ansehen
19.04.2011 13:29 Uhr von Copak
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was kümmert es die dortmunder Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:53 Uhr von hnxonline
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht Klopp sondern ein Trainer der von vielen Fans als nicht so sympathisch empfunden wird wie der Klopp, würden hier wohl einige dem Nerlinger zustimmen. Nehmen wir an van Gaal wäre in der Zeit als Bayern Trainer so aufgetreten, wie viele von euch hätten den als Geisteskrank o.ä. bezeichnet?

Aber davon ganz ab, die News ist sehr schlecht geschrieben, zum einen weiß man ja gar nicht ob der Nerlinger das Bierernst oder mit einem Augenzwinkern gesagt hat. Zum anderen weil die Hälfte des Zitats einfach weggelassen wurden.
Kommentar ansehen
19.04.2011 16:45 Uhr von Holy-Devil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ich finde den Klopp alles andere als sympathisch. Genau wie immer alle Tuchel als sympathisch ansehen und ich mir denke was das eigentlich für ein komischer Kerl ist...

Trotzdem sehe ich ihn nicht als geisteskrank an. Einfach ein normaler Trainer, der eben nichts als selbstverständlichkeit hinnimmt.
Kommentar ansehen
19.04.2011 17:40 Uhr von Really.Me
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@hnxonline: Also ich fand LvG auch genial, er war ein Charakter.

Seine Rede zu Meisterschaft auf dem Balkon, als er im Audi Star Talk war...er hatte auch Charakter. Wenn man dagegen einen Heynckes oder Schaaf reden könnte man einschlafen.
Kommentar ansehen
20.04.2011 20:06 Uhr von hnxonline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War dann ja doch genau so wie ich es mir von vornherein gedacht habe.

Nerlinger: "Ich habe das mit einem Augenzwinkern gesagt. Damit wollte ich keinesfalls Jürgen Klopp beleidigen. Im Gegenteil: Ich zolle ihm und dem BVB großen Respekt für die Leistungen in dieser Saison. Vielleicht habe ich mich etwas zu salopp ausgedrückt. Aber ich denke, dass Jürgen Klopp, der an der Seitenlinie ja wirklich immer sehr emotional ist, mit meiner Aussage umgehen kann"

Dazu Klopp: "Entschuldigung natürlich angenommen. Er hat ja auch Recht. Ich bin zwar kein Psychopath, sehe aber ab und zu wie einer aus ..."

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann bietet sich dem FC Bayern München an
Fußball: FC Bayern München eröffnet Büro in China
Fußball: Joshua Kimmich hadert mit seiner Situation bei FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?