19.04.11 09:35 Uhr
 576
 

Regensburg: Zwei Zirkusfamilien gingen mit Pistolen und Messer aufeinander los

In Regensburg ist der Streit zwischen zwei Zirkusfamilien eskaliert. Mitglieder beider Familien gingen aufeinander los. Dabei wurden auch Pistolen, Messer sowie Schlagringe eingesetzt.

Nach Angaben der Polizei wurde bei der Auseinandersetzung in der Nacht vom Montag zum Dienstag einer Person ins Bein geschossen. Weitere fünf Personen erlitten Verletzungen durch Schläge und Messerstiche.

Alle sechs mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Weitere, an der Schlägerei beteiligte Personen konnten fliehen und werden polizeilich gesucht. Über die Gründe dieser Auseinandersetzung gibt es unterschiedliche Angaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Messer, Schlägerei, Regensburg, Pistole, Zirkus
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2011 19:53 Uhr von Atropine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die dumm, wenn se das richtig vorbereitet hätten, hätten se mit dem Publikum richtig Kohle machen können. Aber ne, zu der richtigen Aufführung wird niemand eingeladen :-)
Kommentar ansehen
21.04.2011 20:01 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
völlig normal: bei "zirkus krone" werden unstimmigkeiten bei kunststücken grundsätzlich mit waffen ausgetragen, schon alleine des aufwands wegen, normal miteinander zu reden =>

das solche gepflogenheiten auch bald in unseren alltag einkehren, darüber besteht m. e. überhaupt kein zweifel mehr.

der erste mai ist nur der anfang vom ende ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?