19.04.11 08:00 Uhr
 2.786
 

Berlin: Fußballer an brutalen Überfällen auf Casinos beteiligt

Süleyman Koc, Fußballer beim Drittligisten SV Babelsberg 03, ist verhaftet worden. Der 21-Jährige wird verdächtigt, an mehreren Überfällen auf Automatenspielcasinos in Berlin beteiligt gewesen zu sein.

Auch der jüngere Bruder von Koc wurde verhaftet. Die Beweise gegen den Fußballer sollen laut Angaben der Polizei erdrückend sein.

Mindestens acht Überfälle soll die Bande um Koc begangen haben. Dabei gingen sie äußerst brutal gegen das Personal vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Festnahme, Überfall, Fußballer, Casino, Süleyman Koc
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 08:28 Uhr von Wompatz
 
+41 | -9
 
ANZEIGEN
Süleyman naja, muss man ja nich viel zu sagen...Klischee voll und ganz erfüllt, weiter gehts...;-)
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:05 Uhr von almoehi
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Was für´n Zufall wieder ´ne Migrantenbande.

Da lässt sich doch sicher wieder eine schwierige Jugend aus dem Verteidigerkoffer zaubern, die dann strafmildernd wirkt und zur Bewährung der Bewährung einer Bewährung führt.

Ich wiederhole mich gern : " Ab ins Arbeitslager! "
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:12 Uhr von realCaleb
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne ihn absolut schlechter Charakter und extrem aggressiv und provozierend auf dem Spielfeld.
Einer dieser typischen "Du Hurensohn"-Spieler.
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:28 Uhr von ollolo
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, daß er kriminell wird! 1. Er kann nicht anders, weil: Man lässt ihn sich ja nicht integrieren.
2. In der dritten Liga verdient man halt unter 5 Millionen Euro.

3. Er hatte eine schlechte Kindheit!

4. Isch f.... Daine Mutta, Du Hurensohn...
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:05 Uhr von mr_shneeply
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wen wunderts? Wen wundert es wenn das allgemeine Vorurteil gegen Migranten besteht?
Natürlich sind ein Großteil der hier lebenden "Ausländer" nicht kriminell, und natürlich arbeiten sie, zahlen Steuern etc..
Umso mehr sollten genau diese "Ausländer" daran interessiert sein, daß sich ihre Landsleute nicht daneben benehmen.
Es ist deren Ruf der dadurch beschädigt wird.

Da kann man noch so oft wiederholen, daß die Deutschen alle Nazis sind, daß das Land/Regierung daran schuld ist etc. das ändert nichts an der Tatsache, daß der Ruf der Migranten nachhaltig geschädigt wird.

Warum besteht denn die allgemeine Wut gegen kriminelle Migranten? Doch nicht weil hier alle doof sind.. das haben sich die Leute schon selbst hart erarbeitet.
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:39 Uhr von mr_shneeply
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@cortexifant: mir gehen Neonazis genau so quer am Poppes vorbei wie die Linken, wie die Migranten, wie die Politiker.

Ich will einfach nur in Ruhe leben können ohne daß mir jemand mit seinen Wurstfingern in meinem Dunstkreis herumfuhrwerkt.

Ich möchte auch nicht ständig um mein Hab und Gut besorgt sein weil mir das irgendwelche kriminellen Individuen wegnehmen könnten.

Ich möchte eine Straße lang gehen können ohne daß mich jemand fraget "was guckst du".

Ich möchte meine Ruhe haben von Religionen, egal ob Christen, Moslems, Hindi etc.
Sollen die doch glauben was sie wollen, mir egal, aber sie sollen mich damit in Ruhe lassen.

Normalerweise keine großartigen Wünsche.. aber hierzulande schon schwer umzusetzen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 11:04 Uhr von mr_shneeply
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN