19.04.11 07:58 Uhr
 9.904
 

Stuttgart: Rentner sollte Bußgeld zahlen, weil er 13 km/h zu langsam fuhr

Ein Rentner bekam jetzt von der Polizei einen Bußgeldbescheid, weil er auf einer Landstraße geblitzt wurde. Auf dem Bescheid stand: "Sie überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um minus 13 km/h. Zulässige Geschwindigkeit: 100 km/h."

Der Rentner wollte die Strafe schon bei seiner Bank bezahlen, als plötzlich die Angestellte hinter dem Schalter anfing zu lachen. Sie wies den Rentner dann darauf hin, dass er zu langsam unterwegs war und man dafür nicht bestraft wird.

Der Senior wurde schließlich mit 87 km/h geblitzt. Sein Sohn schrieb für ihn einen Widerspruch. Die Polizei sagte: "Der Bußgeld-Bescheid ist natürlich Quatsch. Klar können wir niemandem vorwerfen, 13 km/h zu langsam gefahren zu sein. Da ist uns ein Fehler unterlaufen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stuttgart, Verkehr, Rentner, Bußgeld, Geschwindigkeit
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 08:11 Uhr von jpanse
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Kennt einer den Spruch: Die Blitzen auch ins Minus :)
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:23 Uhr von Seb916
 
+137 | -29
 
ANZEIGEN
Naja: eigentlich find ichs richtig. Schleichende Autofahrer provozieren immer wieder lange Staus und damit auch riskante Überholmanöver. 13 km/h geht ja noch, aber teilweise schleichen auch Leute mit 50 in der 100 er Zone. Damit rechnet niemand und ich fähre so einer Bremse fast aufgefahren...
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:37 Uhr von Koeniglich
 
+53 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn er die Straßenverhältnisse nicht für angemessen gehalten hat, so schnell zu fahren, dann wird lieber langsamer als zu schnell gefahren.

Siehe Rostock.
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:47 Uhr von haguemu
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Guthaben: Hätte dann der Rentner nicht Geld überwiesen bekommen müssen?

Sie waren minus 13 km/h zu schnel sie müssen minus 40 Euro bezahlen, erhalten also Geld?
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:53 Uhr von Sorriso
 
+45 | -23
 
ANZEIGEN
@sep916 & Heinz-Mainz: Euch ist aber schon klar, das die Zahl die auf diesen rot umrandeten, runden Schildern steht die zugelassene Höchstgeschwindigkeit ist?

Bedeutet bei weitem nicht, das man auch so schnell fahren muss, sondern signalisiert lediglich, wie schnell man fahren darf!

@topic
Völlig bekloppt unser Beamtenapparat!
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:59 Uhr von danim1980
 
+24 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:09 Uhr von Blaczek
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
geblitzt mit 87, vermutlich also tatsächlich gefahren 90 bis 95 wo 100 erlaubt sind? das halte ich nicht fürn hindernis, da reg ich mich über leute die das ende eines 30er abschnitts auf der hauptstrasse nicht mitbekommen oder nette zusatzschilder wie "7-19" oder "werktags" nicht mitbekommen und mir dann im weg rumgurken. wenn er wirklich relevant zu langsam gefahren wäre (soll heißen 80 oder weniger) könnte ich ja verstehen wieso sich hier über behinderung aufgeregt wird, aber vermutlich nichtmal 10km/h?...
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:14 Uhr von RainerKoeln
 
+37 | -20
 
ANZEIGEN
blaaa: §3 STVO
(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern.

bußgeldkatalog:
103000 Sie fuhren ohne triftigen Grund so langsam, dass der Verkehrsfluss behindert
wurde.
§ 3 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat
(B - 1) 20,00€


noch fragen? kann jeder prüfen!
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:17 Uhr von tobe2006
 
+9 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:19 Uhr von neo1003
 
+10 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:22 Uhr von knuddchen
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Der fuhr nicht zu langsam: Der fuhr doch gar nicht zu langsam. Solln se mal bei den Traktoren anfangen, die sind ein Behindernis des Verkehrsflußes auf der Landstraße.
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:24 Uhr von Marvolo83
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Klar natürlich sollten auch Langsam-Fahrer zahlen, aber 87 km/h auf einer Landstraße empfinde ich nicht als verkehrsbehindernd...
außerdem steht nicht da, ob er vielleicht nur den äußerlichen Verhältnis angepasst gefahren ist, z.B. Wettereinflüsse o.ä. oder ob er überhaupt ortskundig war.
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:38 Uhr von atrocity
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
@neo1003: Du regst dich ernsthaft wegen 5kmh zu wenig auf? Mach mal en Aggresionsbewältigunstraining!

Wenn jemand 70 fährt wo 100 ist... oder 30 in der Stadt wo 50 ist... da kann man sich aufregen.

Aber doch net weil jemand Außerorts 90 fährt wo 100 ist.

Vor allem gillt ja: Der Situation angepasst fahren. Und die meisten unterschätzen die Situation einfach maßlos. z.B. langezogene Kurven darf man meist nicht mit 100 fahren. Weil es einfach keine Chance gibt innerhalb der sichtbaren Strecke zu Bremsen.


@knuddchen: is klar, die bösen Traktoren auf Landstraßen behindern dich beim fahren... und in Zukunft essen wir Steine weil der Bauern nicht mehr mit dem Traktor zu seinem Feld fahren darf oder was? *lach*

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:55 Uhr von Teralon02
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Ab 20 Kmh unter der zulässigen: Höchstgeschwindigkeit, ohne Grund, erfüllt den Tatbestand der Nötigung bzw. behinderung des Verkehrs. Jedenfalls wurde mir das so in der Fahrschule beigebracht.
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:11 Uhr von 16669
 
+21 | -11
 
ANZEIGEN
an alle, die hier meckern wie kann man sich darüber aufregen, dass jemand langsam und vorsichtig fährt? vielleicht sollten sich einige hier mal die frage stellen, ob sie nicht zu aggressiv unterwegs sind.

langsamfahrer haben oft ein grund dafür, dass sie so langsam unterwegs sind und provozieren doch nicht vorsätzlich, nur weil jemand meint, dass er unbedingt 5 minuten früher am ziel sein muss.

und staus entstehen durch zu hohes verkehraufkommen für ein bestimmtes teilstück einer strecke.

man sollte mal lieber die rowdys, gaffer und notorischen linksfahrer öfter und härter bestrafen.

außerdem heisst es "zulässige HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT" nochmal für die, die mich nachher wieder mit 140 km/h und mehr, bei erlaubten 80 km/h überholen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:12 Uhr von sesh
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:15 Uhr von kingoftf
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Richtig so: wie ich diese Trottel hasse, die auf der leeren Autobahn mit 60 km/h rumrasen, wenn das die Guardia Civil hier auch bestrafen würde, hätten wir keinerlei Defizite mehr im Haushalt
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:23 Uhr von sesh
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@kingoftf: In Deutschland ist es absolut erlaubt mit 60km/h zu fahren auf Autobahnen.

http://de.wikipedia.org/...

Das hat ja schon seine Gründe, warum man 130km/h nicht überschreiten sollte.
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:24 Uhr von morimori
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Vorwurf einer Ordnungswiedrigkeit: Ist das ungerechtfertigte Vorwerfen einer Ordnungswiedrigkeit nicht strafbar ? Oder eine Verleumdung ? oder ein grober Mißbrauch der Staatsgewalt?
Hat nicht der Staat dafür sorge zu tragen, dass er nur gerechtfertigte Anschuldigungen rausschickt ?
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:28 Uhr von Marvolo83
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@kingoftf: 1. In Österreich DARF man auf der rechten Spur 60 km/h fahren.
2. Wenn die Autobahn leer ist, wen stört der langsam Fahrende dann?
3. Guarda Civil? In Stuttgart? Falscher Staat...
4. Würde eine PKW-Maut kommen und/oder ein Tempolimit von, sagen wir mal, 130 km/h und würde man notorische Drängler und Lichthuper belangen, würde man dann deiner Meinung nach ja einen gewaltigen Überschuss im Haushalt haben, oder?
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:35 Uhr von derSchmu2.0
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte da schon differenzieren schleichen die auf der Autobahn oder ´schleichen´ die auf der Landstrasse...fuer mich als Pendler ist es zwar auch nervig, wenn die auf gut ausgebauten Strassen in ner 100er Zone mit 80 daherzuckeln (was dann mit der gleichen Geschwindigkeit in 70er und 50er Zonen meist weitegeht), aber deren gutes Recht, da es hier nicht um eine Mindestgeschwindigkeit geht, sondern um eine Hoechstgeschwindigkeit. Gut manchen sieht man dann auch schnell an, dass sie sich nicht mehr zutrauen, sich dabei noch unwohl fuehlen. Ihr Verhalten ist also nicht mehr zeitgemaess und dem heutigen Verkehr angepasst, woraufhin man auch wieder die Frage stellen muss, ob er noch weiterhin in der Lage ist, am Strassenverkehr teilzunehmen.
Andersherum erlebt man aber auch immer Leute, wo man sich fragen muss, ob die ihr Fahrzeug auch in unerwarteten Situationen noch unter Kontrolle haben, wenn sie meinen vor nem Huegel einen mit ueber 100 auf ner Landstrasse ueberholen zu muessen und garnicht sehen koennen, ob da gleich auf einmal auf der Gegenspur ein Auto auftaucht.

Ich fahr auch gern schnell und mag an gewissen Stellen keine Schleicher bzw. reaktionslahme Verkehrsteilnehmer, die an einer Kreuzung warten bis 2km links und 2km rechts die Strasse frei ist...aber es gibt mindestens genausoviele Verkehrsteilnehmer, die meinen, wenn sie ein Fahrzeug schnell durch die Gegend bewegt bekommen, dass sie ihr Fahrzeug zu jeder Zeit auch weiterhin unter Kontrolle haben...bis dann die naechste Oelspur kommt oder dergleichen...

Das einzige, was mich so aehnlich denken laesst, wie einige hier, die sich ueber Schleicher beschweren, ist, dass ´Raser´ schnell bestraft werden, aber Schleicher wohl eher seltener, weils vieleicht auch schwieriger zu erfassen ist. Da muesste man auch erstmal festlegen, wann wo welcher Fahrstil als Schleichen anzusehen ist...
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:43 Uhr von GhostMaster37083
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Landstraße frei ist und ich mit meinem Cabrio offen fahre dann Cruise ich auch gerne mal mit 80 dahin und entspanne. Vieleicht sollten nen paar von euch auch mal etwas entspannter ans Autofahren rangehen. Ausserdem verbrauchen die meisten Autos bei Tacho 80 unverhältnissmäßig weniger Sprit als bei 100 und das bei so gut wie keiner Zeit ersparnis bei 100 anstatt 80.
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:43 Uhr von kingoftf
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@sesh: Den Wiki-Artikel gelesen?

" Hieraus folgt, dass man, insofern es die Gegebenheiten zulassen, die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht sehr weit unterschreiten darf."


Also leere Autobahn mit v-max 110 (wie bei uns) und die Trottel schleichen mit 60km/h
Kommentar ansehen
19.04.2011 10:57 Uhr von xXBenZXx
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2011 11:02 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Naja 55 is vieleicht noch nen bisl früh. Aber ich wäre auch dafür ab nem bestimmten Alter was in richtung MPU zur Jährlichen Pflicht zu machen.

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?