19.04.11 06:43 Uhr
 3.432
 

Fußball: Schock für Nuri Sahin - Er spielt vielleicht nie wieder für Borussia Dortmund

Vor kurzem wurde bekannt, dass sich Nuri Sahin von Borussia Dortmund im letzten Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg eine Innenbanddehnung zugezogen hat (ShortNews berichtete). Wie jetzt nach einer Kernspintomographie herauskam, zog er sich keine Bänderdehnung, sondern einen Bänderriss zu.

Er fällt jetzt für mindestens sechs Wochen aus und wird somit in dieser Saison nicht mehr für Dortmund spielen können. Sollte er am Saisonende das Angebot vom Real Madrid tatsächlich annehmen, heißt das konkret, dass er möglicherweise nie wieder für Dortmund spielen wird.

"Bitte haben Sie Verständnis. Dazu will ich jetzt nichts sagen. Ich muss erst die Verletzung verdauen", sagte er nur auf die Frage, ob er zu Madrid wechselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Real Madrid, Schock, Nuri Sahin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2011 07:56 Uhr von FasiLogic
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: was für ein Schock ist das denn, 6 Wochen auszufallen?
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:04 Uhr von DuncanGallagher
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Alt? Er hat doch schon gesagt, das er bei Dortmund bleibt.
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:39 Uhr von Hady
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Duncan: Gestern hörte sich das in den Medien aber ganz anders an. Ich wünsch ihm auf jeden Fall gute Besserung. Den Titel werden die Dortmunder jetzt auch ohne ihn holen. Für die Bundesliga wäre es natürlich ein Verlust, wenn er gehen würde. Und für den BVB nicht nur sportlich sondern auch finanziell. Denn der Sahin ist inzwischen deutlich mehr wert als die 6 Mio, für die er wechseln darf.
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:40 Uhr von Prrrrinz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
...nie wieder... ? was is wenn er später mal wieder zurückwechselt

was ein müll

sie depp
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:45 Uhr von Subzero1967
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Duncan: Das Sahin sich über seinen Verbleib geäußert haben soll ist mir neu.
Las uns Bitte alle an deinem wissen teilhaben und benenne uns die Quelle.
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:54 Uhr von CardiBa75
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja die Bild: Ich wünsche Sahin erstmal gute Besserung. So eine Verletzung zu dieser Zeit ist doppelt schmerzhaft. Aber:
Die Klausel, nach der Sahin für 6 Mio wechseln darf, ist in der Form mehr als einmal dementiert worden. In einem Skyinterview von Sahin selbst ("Da wissen sie mehr über meinen Vertrag als ich."), und auch von Watzke. Es mag sein, das er wechselt, aber sämtliche "Quellen" beziehen sich auf die Bild-Meldung, die diese Klausel in der Form formulierte. Also abwarten und Tee trinken, man erfährt zu gegebener Zeit, was an den Spekulationen der Bild dran ist. Ein Wechsel nach Madrid käme in meinen Augen auch zu früh, zumal da auf seiner Position ein Alonso spielt. Als Ersatz für die defensiver spielenden Khedira oder Diarra ist er wohl kaum vorstellbar.
Kommentar ansehen
19.04.2011 08:58 Uhr von SEELENTROST
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift viel zu reisserisch!

Man erahnt sofort die Quelle.

"...Er spielt vielleicht nie wieder für Borussia Dortmund..."
vielleicht nie wieder - rein spekulativ

Hier der Link bzgl. der Verletzung:
http://www.bvb.de/...

[ nachträglich editiert von SEELENTROST ]
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:55 Uhr von Copak
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tendenz zum Bleiben: http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
19.04.2011 09:58 Uhr von Visix
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ CardiBa75: Dann existiert keine Ausstiegsklausel, seinen Vertrag verlängern möchte er aber nicht. Watzke hat bereits gesagt, dass es Gespräche gegeben hat, Sahin aber nicht wollte. Des Weiteren sagte er, dass Dortmund gesprächsbereit ist. Wenn Real ihn wirklich haben möchte, dann können sie ihn durchaus haben.
Und dass Sahin vielleicht "nie wieder" für den BVB spielen wird, liegt in seiner eigenen Hand, von daher ist die Überschrift unglücklich. Würde er nächste Saison bleiben, könnte er auch nochmal für Dortmund auflaufen.
Kommentar ansehen
19.04.2011 15:55 Uhr von CardiBa75
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Visix: Das siehst du richtig. Es liegt alleine an Sahin. Liegt es im übrigen in jedem Fall, ob es die Klausel gibt oder nicht. Der BvB hat signalisiert, das man den Vertrag verlängern möchte. Also ist alles weitere Sahins Entscheidung. Mich regt aber auf, das auf einer (völlig unseriösen) Quelle die Berichterstattung aufgebaut wird, obwohl mehrfach die Details, die die Bild nennt, dementiert wurden. Da gibt es keinen Interpretationsspielraum, die Klausel existiert in der Form laut Sahin und Watzke nicht. Da dann trotzdem noch weiter drauf rum zu eiern ist absolut schwachsinnig. Immerhin haben sich ja jetzt einige Medien zu einer zurückhaltenderen Berichterstattung durchgerungen. Und zum Thema Vertragsverlängerung: Sahin wollte zu dem Zeitpunkt, als der BvB verlängern wollte nicht, daraus zu folgern, er wolle überhaupt nicht, ist doch quatsch. Klare Aussage Sahins: Mit dem Thema beschäftige er sich nach der Saison. Alles- und auch nichtssagend. Warten wir´s ab. Ich persönlich hoffe auf und glaube an einen Verbleib.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?