18.04.11 23:59 Uhr
 473
 

Kundendaten des Onlinehändlers Mindfactory entwendet

Der Onlinehändler Mindfactory wurde Opfer eines Datendiebstahls. So kursieren im Internet zehntausende Adressbestände, die neben Anschriften auch Telefonnummern und E-Mailadressen beinhalten. Nicht nur Mindfactory, sondern auch andere, nicht genannte Firmen und Privatpersonen sollen hinterlegt sein.

Im Februar diesen Jahres verschafften sich Kriminelle über ein Benutzerkonto der Geschäftsführung Zugang zum Onlineshop. Dadurch konnten sie die entsprechenden Kundendaten herausfiltern und entwenden. Mindfactory machte jedoch über den genauen Umfang des Diebstahls keine Angaben.

Per einstweiliger Verfügung soll ein deutscher Spamversender bereits gestoppt worden sein, der an die gestohlenen Adressen Werbemails verschickt hatte. Ebenso wurde nach Angaben von Mindfactory Anzeige erstattet. Eine weitere Spur führe zu einer Briefkastenfirma in Slowenien. Ermittlungen dauern an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Diplom-Wurstgesicht
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kundendaten, Datendieb
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?