18.04.11 21:29 Uhr
 395
 

Dänen kaufen den größten Hafen in Georgien

Das dänische Unternehmen APM Terminals, das zur Moller-Maersk-Gruppe gehört, kauft 80 Prozent der Anteile am georgischen Schwarzmeerhafen Poti. Es ist der größte Hafen der Kaukasusrepublik Georgien.

Der Hafen Poti ist in den letzten zehn Jahren stark gewachsen und die Aussichten für weitere Steigerungen sind gut. APM sieht in Poti die kommende Drehscheibe für den Handel mit Zentralasien.

Die Gesellschaft plant den weiteren Ausbau Potis auf Weltklasseniveau in Produktiviät und Sicherheit und will dazu 100 Millionen Euro investieren, wie der neue Hafenchef Peder Sondergaard berichtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Dänemark, Georgien, Hafen, Kaukasus, Zentralasien
Quelle: www.heavyliftpfi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 21:29 Uhr von Babelfisch
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In Poti entsteht bereits der größte Flughafen der Region wie shortnews berichtete: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.04.2011 22:09 Uhr von Baran
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
tja: hoffentlich fangen die keinen neuen krieg an....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?