18.04.11 21:24 Uhr
 698
 

Ostfriesenwitze im Radio: Anzeige wegen Volksverhetzung zurückgezogen (Update)

In einem niedersächsischen Radiosender wurde die Frage gestellt, wie es ein Ostfriese schafft, die Milch warm zu bekommen. Die Antwort darauf lautet, dass er die Kuh anzündet.

Ein Hörer des Radios hatte dies als Volksverhetzung angesehen und den Radiosender bei der Polizei Osnabrück angezeigt. Allerdings teilte nun der Anwalt des Klägers mit, dass die Strafanzeige zurückgenommen wurde.

Er erklärte dem Sender, dass sein Mandat sich "unbedacht dazu hinreißen" ließ. Dennoch müsste die Anzeige weiter verfolgt werden, da es sich um ein Offizialdelikt handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Radio, Anzeige, Witz, Volksverhetzung, Ostfriese
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 21:32 Uhr von NGen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
genau: das übel an der wurzel packen. würde es keine ostfriesen und blondinenwitze geben, hätten wir nämlich das paradies auf erden.
Kommentar ansehen
18.04.2011 23:45 Uhr von Alero
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum sind die Ostfriesen Weihnachten ohne Gebiß?
Die brauchen die Zähne zum Plätzchen ausstechen.
Kommentar ansehen
07.05.2011 15:30 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbietet alle Witze!

Kann ja nicht sein, das wir auf Kosten anderer lachen!

/end irony
Kommentar ansehen
08.05.2011 16:59 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so empfindlich sein? Und noch dazu vergessen, dass erst die Ostfriesenwitze diese Gegend für viele Menschen in der Welt bekannt und interessant gemacht haben?
Ohne diese Witze wäre es einfach ein endlos langes Stück dünn besiedelte Küste, für das sich niemand interessieren würde, weil er nichts darüber wüsste. Mit den Witzen aber glaubt jeder was darüber zu wissen. Und zusamme nmit den sonstigen Klischees in Sachen Tee, Rum und Wortkargheit entsteh Interesse, welches Touristen bringt.
Kommentar ansehen
10.10.2016 23:27 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Witz war ja ganz gut, aber was da jetzt draus wird haut mich echt vom Hocker . Das ist ja wohl der Witz des Jahres.

Obwohl, recht hat er ja, der Hörer. Hätte der Moderator einen Witz über nen Neg.. Äh, Dunkelhäutigen gemacht, hätte jetzt der Staatsschutz ermittelt.
Oder nen Witz über Türken. Dann hätte der Sender jetzt Erdogans sämtliche Anwälte am Hals. Aber mit Ostfriesen kann mans ja machen...lol
Kommentar ansehen
11.10.2016 00:36 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeigt, dass wir auch in puncto anderer Witze wieder lockerer werden müssen.
Einen -- sehr wichtigen -- Unterschied gibt es aber doch:
Die Ostfriesenwitze sind alle gutmütig, und die Erzählenden sind sich völlig im Klaren darüber, dass es sich um ein Klischee handelt und die wahren Ostfriesen normale Menschen sind.
Das ist bei Neger-, Juden- und ähnlichen Witzen sehr oft nicht so.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?