18.04.11 18:22 Uhr
 528
 

Mord an einer 24-jährigen Frau: Tatverdächtiger Ehemann nach 19 Jahren gefasst

In den USA wurde der tatverdächtige Ehemann nach 19 Jahren Fahndung gefasst. Nachdem er gegen die Einreisebedingung in die USA verstoßen hatte, wurde er von der dortigen Polizei festgenommen.

Der 44-jährige Mann, der mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wurde, wurde in Chicago der deutschen Polizei überstellt, die ihn schließlich verhafteten. Nun sitzt er wegen Totschlags in U-Haft.

Der Ehemann war damals, nachdem die Mutter des Opfers die Leiche in der Wohnung der beiden gefunden hatte, mit den beiden gemeinsamen Kindern in die Niederlande geflüchtet, worauf sich anschließend die Fährte des Mannes verlor. Unklar bleibt nach wie vor, wo die beiden Kinder stecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheBearez
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mutter, Mord, Ehemann, Tötung, Delikt, Verdächtiger, Tatverdächtiger
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 18:22 Uhr von TheBearez
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das Opfer wurde Ende Mai 1992 getötet bzw. aufgefunden und durch mehrere Messerstiche getötet.

Fragwürdig ist wiederum, wie man da von Totschlag sprechen kann, denn mehrere Messerstiche sind eigentlich Mord und kein Totschlag im Affekt.
Kommentar ansehen
20.04.2011 13:30 Uhr von chaoskraehe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"In den USA wurde der tatverdächtige Ehemann nach 19 Jahren Fahndung gefasst. Nachdem er gegen die Einreisebedingung in die USA verstoßen hatte, wurde er von der dortigen Polizei festgenommen."

seltsam, in anderen nachrichten habe ich gehört/gelesen, dass der mann bei einer simplen grenzkontrolle von kanada in die usa überprüft wurde und dort sein internationaler haftbefehl erkannt oder bemerkt wurde. da war nichts von verstoß gegen einreisebedingungen oder so.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?