18.04.11 18:11 Uhr
 641
 

"Scheich" legt hessischen Rentner beim Goldmünzenverkauf herein

Ein falscher Scheich hat einen 76-jährigen Rentner in Hessen beim Goldmünzenverkauf hereingelegt. Der Rentner hat sich mit dem Mann in einem hessischen Hotel verabredet, um von ihm zum Vorzugspreis Goldmünzen kaufen zu können.

Nachdem der Rentner sein Geld auf dem Hoteltisch vorgezählt hatte, verschwand der "Scheich" im weißen, goldbestickten Gewand in einem Nebenraum, "um das Geld zu zählen" und "die Münzen zu holen."

Der angebliche Scheich und sein Komplize, der den Kontakt zu dem Rentner hergestellt hat, erschienen anschließend allerdings nicht mehr und blieben verschwunden, genauso wie das Geld des Rentners. Hinweise auf die langhaarigen, korpulenten Betrüger nimmt jede Polizeistation entgegen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Betrug, Betrüger, Scheich, Goldmünze
Quelle: www.bullion-investor.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen